Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Tipp des Tages Das ist am Sonntag in Göttingen und der Region los
Mehr Familie Tipp des Tages Das ist am Sonntag in Göttingen und der Region los
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:36 24.02.2019
Der Krebecker Karnevalsumzug.
Der Krebecker Karnevalsumzug. Quelle: Niklas Richter
Anzeige
Göttingen

Welche Ausstellungen, Führungen und Events Sie am Sonntag, 24. Februar, besuchen können, verraten unsere Veranstaltungstipps für Südniedersachen.

Tipps für Sonntag

Malerei, Fotografie, Bildhauerei und Installationen von 32 Künstlern präsentiert die Ausstellung „FEB 22“ des Mündener Kunstnetzes. Quelle: r

Malerei, Fotografie, Bildhauerei und Installationen von 32 Künstlern präsentiert die Ausstellung „FEB 22“ des Mündener Kunstnetzes von Freitag bis Sonntag, 22. bis 24. Februar. Gezeigt wird die Schau in der Galerie Eisen Meurer in Hann. Münden, Marktstraße 11, sowie im Künstlerhaus, Speckstraße 7. Die Vernissage in der Galerie Eisen Meurer am Freitag, 22. Februar, beginnt um 19 Uhr. Am Sonnabend und Sonntag sind beide Ausstellungsorte von 11 bis 17 Uhr geöffnet.

Mit der Ausstellung „fooxi“ (Fotografie trifft oxi-art) eröffnet die Torhaus-Galerie in Grone, Kasseler Landstraße 1, am Freitag, 22. Februar, ihr Ausstellungsprogramm für das Jahr 2019. Die Schau mit Fotografien von Stefan Müller und Schrottskulpturen von Ricardo Hiller wird um 17 Uhr eröffnet und ist bis zum 24. März freitags bis sonntags von 15 bis 17 Uhr zu sehen.

Ausstellung in der Kunsthalle: Vom Start-up zum Weltmarktführer — 100 Jahre Ottobock. Quelle: Peter Heller

Die Ausstellung „Vom Start-up zum Weltmarktführer — 100 Jahre Ottobock“ können Interessierte in der HGN-Kunsthalle, Karl-Wüstefeld-Weg, in Duderstadt besichtigen. Dort können Besucher bewegte Bilder, audiovisuelle Dokumente und Exponate aus der Welt der Orthopädietechnik sich anschauen, die die 100-jährige Geschichte von Ottobock erzählen. Die HGN-Kunsthalle ist sonnabends und sonntags von 11 bis 18 Uhr geöffnet.

Luftbild des Zisterziensermuseums Kloster Walkenried Quelle: Foto Schönfelder

„Mit Kreuz und Spaten“ ist das Motto der Führungen im Zisterzienser-Museum Kloster Walkenried, Steinweg 4a, am Sonnabend und Sonntag, 23. und 24. Februar. Beginn der 75-minütigen Rundgänge ist jeweils um 14 Uhr. Eine weitere Führung durch Klosteranlage und Ruine des Zisterzienser-Museums gibt es am Sonntag, 24. Februar, unter dem Titel „Faszination Gotik“. Beginn des einstündigen Rundgangs mit Einblicken in die gotische Baukunst ist um 11.30 Uhr. Auf dem Programm steht zudem an beiden Tagen die „Kloster-Rallye für Kids“. Die zirka 40-minütigen Kinder-Touren werden, ohne Abmeldung, während der Öffnungszeiten am Sonnabend und Sonntag von 10 bis 17 Uhr angeboten.

Bei einem Damen-Soccer-Turnier treten am Sonntag, 24. Februar, 16 Mannschaften in zwei Gruppen um den Wanderpokal gegeneinander an in der Soccerhalle in Reinhausen, im Steeken 28. Das Turnier, ausgerichtet vom SV Ballenhausen, beginnt um 11 Uhr.

Show „Don’t Stop The Music – The Evolution Of Dance“. Quelle: AgenturAgenturAgentur

„Don’t stop the Music – The Evolution of Dance“ ist der Titel einer Bühnenshow am Sonntag, 24. Februar, im Eichsfelder Kulturhaus in Heilbad Heiligenstadt, Aegidienstraße 11. Die Show nimmt die Besucher mit auf eine musikalische Zeitreise, die die beliebtesten Tanzstile der vergangenen 100 Jahre mit den größten Hits aller Zeiten kombiniert. Beginn ist um 19 Uhr, Einlass ab 18 Uhr. Karten sind erhältlich in den Tageblatt-Geschäftsstellen in Göttingen, Weender Straße 44, und in Duderstadt, Marktstraße 9.

Il Cortegiano: Britta Hauenschild - Traversflöte Stefan Möhle - Blockflöte Anne Sabin - Viola da gamba Andreas Düker - Theorbe/Barockgitarre. Quelle: r

Musik aus England und Italien spielen Sabine Erdmann, Orgel, und Andreas Düker, Theorbe/Barockgitarre, am Sonntag, 24. Februar, im Parthenonsaal in der Sammlung der Gipsabgüsse in Göttingen, Nikolausberger Weg 15. Das Konzert in der Reihe „Saitenwechsel – Musik im Parthenonsaal“ beginnt um 16.15 Uhr. Karten sind an der Tageskasse erhältlich.

Doyeon Kim Quelle: R

Werke von Beethoven, Brahms sowie Chopin spielt die Pianistin Doyeon Kim am Sonntag, 24. Februar, bei einem Klavierkonzert im Großen Rathaussaal in Duderstadt, Marktstraße 66. Die aus Südkorea stammende Künstlerin wurde bereits mit einigen Preisen ausgezeichnet. Beginn ist um 17 Uhr. Karten sind an der Abendkasse erhältlich.

Eröffnung der Ausstellung „Der rote Sonnabend. Facetten und Folgend der Novemberrevolution 1918 in Göttingen“.Peter Heller„Auch wir wollen die Wahl haben! – Der lange Weg der deutschen Frauen zum politischen Frauenstimmrecht“ ist Titel des Vortrags der Historikerin Dr. Frauke Geyken am Sonntag, 24. Februar. Die Veranstaltung anlässlich der Sonderausstellung „Der rote Sonnabend. Facetten und Folgen der Novemberrevolution 1918 in Göttingen“ (Foto) beginnt um 15 Uhr im Städtischen Museum in Göttingen, Ritterplan 7-8.

Uni-Kunstsammlung Quelle: Peter Heller

Bei den Sonntagsspaziergängen durch die Sammlungen und Museen der Universität Göttingen können Interessierte immer sonntags in Göttingen das Geowissenschaftliche Museum, Goldschmidtstraße 1-5, die Kunstsammlung im Auditorium, Weender Landstraße 2, die Musikinstrumentensammlung im Accouchierhaus, Kurze Geismarstraße 1, und die Sammlung der Gipsabgüsse antiker Skulpturen, Nikolausberger Weg 15, besichtigen. Die Museen und Ausstellungen sind von 10 bis 16 Uhr für Besucher zugänglich.

Der Krebecker Karnevalsumzug. Quelle: Niklas Richter

Der Karnevalsumzug der Karnevals-Gesellschaft Krebeck (KGK) startet am Sonntag, 24. Februar, um 14 Uhr mit der Proklamation an der Gaststätte zur Erholung, Brochthäuser Straße 65. Unter dem Motto „Die Party geht, so lange Ihr könnt!“ wird im Anschluss im ALH-Bürgerhaus gefeiert.

Die Bronzeskulptur des Künstlers Volker Neuhoff zeigt den Physiker Georg Christoph Lichtenberg umgeben von Büchern im Akademiehof der Georg-August-Universität. Quelle: dpa

Ein Stadtrundgang zum Gedenken an den 220. Todestag des berühmten Göttinger Gelehrten und Universalgenies Georg Christoph Lichtenberg ist am Sonntag, 24. Februar, angesagt. Der Rundgang folgt den Spuren, die der geistreiche Spötter in Göttingen hinterlassen hat. Dabei werden Häuser besucht, die Lichtenberg bewohnt hat sowie die Orte seines Forschens und Lehrens. Start der zweistündigen Tour ist um 14 Uhr vor der Tourist-Information am Alten Rathaus in Göttingen, Markt 9. Karten gibt es unter Telefon 05 51 / 4 99 80 31.

Von Alisa Altrock, Jana Wesemüller und Karola Hoffmann

21.02.2019
21.02.2019