Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Tipp des Tages Tipps für das Wochenende am 27. und 28. April in Göttingen und der Region
Mehr Familie Tipp des Tages Tipps für das Wochenende am 27. und 28. April in Göttingen und der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 26.04.2019
Pflanzenmarkt am Tropengewächshaus der Universität Kassel in Witzenhausen Quelle: Ann-Sophie Sommer
Göttingen/Region

Für das Wochenende von Sonnabend, 27. April, auf Sonntag, 28. April, haben wir Veranstaltungen wie Konzerte, Ausstellungen, Lesungen und mehr gesammelt. Unsere Auswahl der Woche:

Sonnabend, 27. April

Jazz mit Günter „Baby“ Sommer

Ein Konzert gibt Jazzmusiker Günter „Baby“ Sommer am Sonnabend, 27. April, in der Klosterkirche Fredelsloh, Klosterhof. Der Trommler aus Dresden habe, so die veranstaltende Initiative Kunst & Kultur Northeim, schon zu DDR-Zeiten eine sehr bedeutende musikalische Rolle gespielt und sei heute „wegen seiner phänomenalen Kreativität eine anregende Figur für viele andere Musiker geworden“. Unter anderem hat Sommer mit Günter Grass und Wolf Biermann zusammengearbeitet. Beginn des Konzerts in Zusammenarbeit mit der Evangelischen Kirchengemeinde Leine-Weper ist um 20 Uhr, Tickets unter Telefon 0 55 51 / 6 31 93 oder per E-Mail an info@kunst-kultur-northeim.de.

Günter „Baby“ Sommer, Schlagzeuger, Trommler, Jazzmusiker Quelle: Francesca Pfeffer

„Presto“ des Musikvereins Wolbrechtshausen

Ein Benefizkonzert gibt die Big Band „Presto“ des Musikvereins Wolbrechtshausen für den Elternverein Gekko (Göttinger Eltern kardiologischer Kinder Kontaktgruppe) und die Herzkinder der Kinderherzklinik an der Universitätsmedizin Göttingen (UMG) am Sonnabend, 27. April. Das Swing-Programm beginnt um 19.45 Uhr im Deutschen Theater in Göttingen, Theaterplatz 11.

Die Big Band "Presto" des Musikvereins Wolbrechtshausen. Quelle: umg/hzg

Open-Air am Seeburger See

Bei einem Open-Air-Konzert am Seeburger See präsentiert Gitarrist und Sänger Stefan Solo am Sonnabend, 27. April, Songs aus seinem aktuellen Album „Saitenflüsterer“. In seinen Songs geht es vor allem um die großen und kleinen Dinge des Alltags. Der Musiker steht zwischen 17 und 21 Uhr auf der Bühne des Ausflugslokals Graf Isang in Seeburg, Seestraße 37.

Stefan Solo Quelle: r

Cuban Jazz in Duderstadt

Feuriger Cuban Jazz ist am Sonnabend, 27. April, im Duderstädter Hotel zum Löwen, Marktstraße 30, zu hören. Die vierköpfige Band Doble Sabor (“doppelter Geschmack“) aus Havanna verbindet traditionelle kubanische Musik und Rhythmen wie Samba, Merengue oder Bachata mit modernen Musikrichtungen sowie eigenen Kompositionen. Das Konzert beginnt um 20.30 Uhr.

Doble Sabor Quelle: Niklas Richter

Bon Jovi-Coverband im Exil

Die Bon-Jovi-Coverband „Dead or Alive“ aus Meißen gastiert am Sonnabend, 27. April, im Göttinger Exil, Weender Landstraße 5. Mit Klassikern der Rockband Bon Jovi bringen die fünf Musiker ab 20 Uhr ihr Publikum zurück in die 80-er Jahre. Keine schlechte Medizin für Nostalgie! Einlass ist um 19 Uhr. Karten sind online erhältlich unter exil-web.de.

Dead or Alive, Bon Jovi Cover Band  Quelle: Ophelia MariaOphelia Maria

“Die Buschtrommel“ im Göttinger Apex

Das Kabarettisten-Duo „Die Buschtrommel“ kommt mit seinem Programm „Dumpf ist Trump(f): Ob rechts, ob links - Hauptsache geradeaus!“ am Sonnabend, 27. April, ins Göttinger Apex, Burgstraße 46. Britta von Anklang und Andreas Breiing „streitosophieren“ ab 20.15 Uhr mit Witz und gut recherchierten Texten über aktuelle politische Themen. Karten erhältlich online unter reservix.de.

Fatcat aus Freiburg in der Musa

Funkigen Sound, eingängige Gitarren- und Bassklänge sowie groovige Schlagzeugrhythmen präsentiert die Formation Fatcat am Sonnabend, 27. April, in der Musa in Göttingen, Hagenweg 2a. In ihrer bisherigen Bandgeschichte gaben sie national und international mehr als 200 Gastspiele, als Support-Band spielten sie unter anderem für Jazz-Virtuose Jamie Cullum, Pop-Sängerin Anastacia oder Soul-Legende Chaka Khan, so die Veranstalter. Das Konzert beginnt um 21 Uhr, Karten online unter reservix.de.

Fatcat treten in Göttingen auf. Quelle: r

Bier und mehr beim Einbecker Hoffest

Das Einbecker Hoffest wird am Sonnabend, 27. April, auf dem Einbecker Brauereigelände, Papenstraße 5-7, ausgerichtet. Mit einem Fasstreck-Umzug ab 12.30 Uhr vom Parkplatz Rheinischer Hof, Neuer Markt 20, und dem anschließenden Mai-Urbock-Bieranstich beginnt die Veranstaltung, die bis in den Abend hinein von Bands wie den GoGorillas musikalisch begleitet wird.

Hoffest auf dem Gelände der Einbecker Brauerei am Sonnabend, 27. April. Quelle: R

Tenöre in Heiligenstadt

Die Tenöre4you gastieren am Sonnabend, 27. April, in der Kirche St. Martin in Heiligenstadt, Friedensplatz. Mit Welthits aus Pop, Klassik, Musical und Film wie Nessun Dorma, My Way und Cats unterhalten Toni Di Napoli und Pietro Pato ihr Publikum ab 19.30 Uhr. Karten in den Tageblatt-Geschäftsstellen in Göttingen, Weender Straße 44, und in Duderstadt, Marktstraße 9.

Die „Tenöre4You“: Toni Di Napoli und Pietro Pato. Quelle: R

Blumen, Bäume und Stauden in Hardenberg

Unter dem Motto „Frühling lässt sein blaues Band“ stehen „Majas Pflanzentage“ auf dem Gräflichen Landsitz Hardenberg am Sonnabend und Sonntag, 27. und 28. April. Zahlreiche Aussteller präsentieren neben Blumen, Bäumen und Stauden auch Zubehör für den Garten. Tipps für den Start in die Gartensaison erhalten Besucher bei Vorträgen. Zudem kann der Gräfliche Landsitz während einer Burgführung besichtigt werden.Geöffnet sind die Pflanzentage jeweils von 10 bis 18 Uhr.

Majas Pflanzentage zum vierten Mal am 27. und 28. April auf dem Gräflichen Landsitz Hardenberg Quelle: R

Sonnabend, 27. April, und Sonntag, 28. April

Karikaturen im Alten Rathaus

Die Ausstellung „Gerhard Haderer“ mit rund 140 Karikaturen des diesjährigen Elch-Preisträgers wird bis 5. Mai im Göttinger Alten Rathaus, Am Markt, gezeigt. Seit 1984 erscheinen Haderers Werke in renommierten Zeitungen wie dem Stern. Ob Politik, Sport, Religion,... Haderer lässt kein Thema aus. Geöffnet ist dienstags bis sonntags jeweils von 11 bis 17 Uhr.

Gerhard Haderer steht vor einem seiner Karikaturen. Quelle: Swen Pförtner

Sonntag, 28. April

Theaterbrunch im DT

Ein Theaterbrunch steht am Sonntag, 28. April, um 11 Uhr im im DT – X Keller des Deutschen Theaters in Göttingen, Theaterplatz 11, auf dem Programm. Den kulturellen Beitrag übernehmen DT-Ensemblemitglieder. Vorgestellt werden die aktuelle Produktion „Biografie: Ein Spiel“ von Max Frisch sowie die beiden letzten Premieren in dieser Spielzeit im DT – 1, Maxim Gorkis „Wassa Schelesnowa“ und das Musical „Lazarus“. Karten sind erhältlich unter Telefon 05 51 / 4 96 93 00 oder online unter dt-goettingen.de.

Pflanzenmarkt in Witzenhausen

Ein Pflanzenmarkt steht am Sonntag, 28. April, am Tropengewächshaus der Universität Kassel in Witzenhausen, Steinstraße 19, auf dem Programm. Ob fleischfressende Pflanzen, Kakteen, Gemüse in alten und neuen Sorten, Wildstauden, Kräuter, Sträucher oder Bäume – Besucher finden hier etwas Neues für Garten, Balkon oder Terrasse. Außerdem sind selbstgemachte Köstlichkeiten im Angebot sowie Accessoires vom Gartenhandschuh bis zu Getöpfertem und Geflochtenem. Der Markt mit mehr als 40 Ausstellern ist von 10 bis 17 Uhr geöffnet, der Eintritt ist frei.

Tropengewächshaus der Universität Kassel in Witzenhausen Quelle: Ann-Sophie Sommer

Dorfflohmarkt in Reckershausen

Ein Dorfflohmarkt mit Kinderflohmarkt wird am Sonntag, 28. April, in Reckershausen ausgerichtet. Geöffnet ist die Veranstaltung (mit Imbiss) von 10 bis 16 Uhr im und um das Gemeindehaus. Ausrichter ist die Initiative „Lebendiges Reckershausen“.

Modellbörse in der Festhalle Weende

Die 102. Modellbörse für Eisenbahn- und Automodelle steht am Sonntag, 28. April, von 10 bis 16 Uhr in der Festhalle Weende, Ernst-Fahlbusch-Straße 20, auf dem Programm. Ausschließlich private Sammler bieten hier ihre Schätze zum Tausch oder Kauf/Verkauf an. Besucher können mitgebrachtes Spielzeug kostenlos „wertschätzen“ lassen. Eine Ausstellung widmet sich dem Thema „Verkehrserziehung damals“.

Modellbörse für Eisenbahn- und Automodelle in der Festhalle Weende Quelle: r

Bach, Mozart und Chopin im Clavier-Salon

Werke von Bach, Mozart und Chopin spielt am Sonntag, 28. April, Pianistin Juhyeon Lee im Göttinger Clavier-Salon, Stumpfebiel 4. Die aus Südkorea stammende Künstlerin studiert in der Soloklasse der Hochschule Hannover auf historischen Instrumenten. Das Konzert beginnt um 19.45 Uhr. Karten im Vorverkauf online auf reservix.de.

Juhyeon Lee, Pianistin Quelle: r

Aulakonzert am Wilhelmsplatz

„Variation und Entwicklung“ ist das Thema beim Aulakonzert des polnischen Apollon-Musagète-Streichquartetts am Sonntag, 28. April. Werke von Bach, Penderecki, Lutosławski und Dvořák stehen auf dem Programm ab 19.45 Uhr in der Aula am Göttinger Wilhelmsplatz. Karten im Vorverkauf auf reservix.de, sichteingeschränkte Hörplätze ab 18 Uhr an der Abendkasse.

Apollon Musagète Quartett Quelle: r

Weidewechsel auf Gut Herbigshagen

Den Weidewechsel des Harzer Roten Höhenviehs auf Gut Herbigshagen, Sielmann-Weg 1 bei Duderstadt, können Tierfreunde am Sonntag, 28. April, erleben. Dabei erzählt Daniel Wehmeyer Wissenswertes zu den Kühen, der Herdensprache und Tradition sowie dem Biolandbetrieb. Treffpunkt ist um 15 Uhr an den Ställen auf Gut Herbigshagen.

Weidewechsel des Harzer Roten Höhenviehs im Natur-Erlebniszentrum Gut Herbigshagen Quelle: r

Sammlung der Gipsabgüsse in Göttingen

Die Statuen der Berliner Knochenspielerin und ihrer Göttinger Schwester aus der Sammlung Wallmoden können Interessierte am Sonntag, 28. April, in der Sammlung der Gipsabgüsse in Göttingen, Nikolausberger Weg 15, besichtigen. Dr. Daniel Graepler die Statuen aus archäologischer Sicht erläutert und miteinander vergleicht und Restauratorin Jorun Ruppel die Leimform-Herstellungstechnik vorstellt. Beginn der Führung um 11.15 Uhr.

Exponat aus der Sammlung der Gipsagbüsse in Göttingen Quelle: r

„Wandern mit andern“ von Bremke aus

Auftakt der diesjährigen Veranstaltungsreihe „Wandern mit andern“ gestaltet der TSV Bremke/Ischenrode am Sonntag, 28. April. Teilnehmer können zwischen drei unterschiedlichen Strecken zwischen 7 und 11,5 sowie 15,8 Kilometer Länge rund um die Ortschaften wählen. Das Startfenster ist von 8 bis 10.30 Uhr offen, Start- und Zielort ist das Vereinsgelände des TSV Bremke/Ischenrode, Unterstraße 14a.

Bremke aus der Vogelperspektive Quelle: r

Rainer Driever über die Novemberrevolution

Über den Verlauf der Novemberrevolution 1918 in Göttingen spricht Historiker Rainer Driever am Sonntag, 28. April, im Städtischen Museum, Ritterplan 7-8. Der Vortrag mit dem Titel „…sachlich und in artigster Form“ ist Teil der Sonderausstellung „Der rote Sonnabend. Facetten und Folgen der Novemberrevolution 1918 in Göttingen“. Beginn ist um 15 Uhr.

Historiker Dr. Rainer Driever. Quelle: Niklas Richter

Rundwanderung am Rotenberg

Auf einem Rundwanderweg durch den Kopf- oder Schneitelhainbuchenbestand am Südabhang des Rotenbergs bei Gieboldehausen führt Klaus König vom Landschaftspflegeverband Göttingen am Sonntag, 28. April. Treffpunkt für die etwa 2,5-stündige Wanderung ist um 14 Uhr am Grillplatz Gieboldehausen, von der B 27 von Herzberg kommend hinter der Tankstelle rechts abbiegen und Ausschilderung folgen.

Hainbuchen Quelle: r

Stadtführung durch Hann. Münden

„Zu Fuß in die Vergangenheit“ ist der Titel einer Stadtführung durch Hann. Münden mit diversen Mündener Stadtführern am Sonntag, 28. April. Der Rundgang gibt einen Querschnitt durch das Angebot an Stadtführungen, die in Hann. Münden angeboten werden. Beginn ist um 14.30 Uhr am Rathaus, Lotzestraße 2, wo auch Karten vor dem Führungsbeginn erhältlich sind.

Kostümierte Münderer Gästeführer Quelle: Axel Pakusch

„Leben im Dunkeln“ in Kassel

Auf eine interaktive Reise in die Tierwelt der Tiefsee, Höhlen und Böden können Besucher des Naturkundemuseums Kassel, Steinweg 2, bei der Ausstellung „Leben im Dunkeln“ gehen. Zudem werden im Museum an den Sonntagen, 28. April und 5. Mai, um 11 und 14 Uhr Taschenlampenführungen angeboten. Zu sehen ist die Ausstellung noch bis zum 5. Mai.

Sonderausstellung "Leben im Dunkeln" im Naturkundemuseum in Ottoneum in Kassel Quelle: Peter Mansfeld, Naturkundemuseum Kassel

Von Lea Lang

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Ein Pflanzenmarkt wird am Sonntag, 28. April, am Tropengewächshaus der Universität Kassel in Witzenhausen, Steinstraße 19, ausgerichtet.

26.04.2019

Die Bon-Jovi-Coverband „Dead or Alive“ aus Meißen gastiert am Sonnabend, 27. April, im Göttinger Exil, Weender Landstraße 5.

26.04.2019

Die Ausstellung „Gerhard Haderer“ mit rund 140 Karikaturen des diesjährigen Elch-Preisträgers wird bis 5. Mai im Göttinger Alten Rathaus, Am Markt, gezeigt.

26.04.2019