Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Tipp des Tages Viel los am Wochenende in der Region
Mehr Familie Tipp des Tages Viel los am Wochenende in der Region
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:36 04.01.2019
Flotte Rhythmen auf schmalen Kufen und kaltem Eis. Quelle: dpa
Göttingen,

Ein verlockendes Angebot:

„Ab dafür!“ Mit seinem satirischen Jahresrückblick 2018 ist Kabarettist Bernd Gieseking am Freitag und Sonnabend, 4. und 5. Januar, im Kulturbahnhof in Kassel zu Gast. Das heißt: Satire und Komik, Kommentar und Nonsens über den alltäglichen Wahnwitz des vergangenen Jahres. Gieseking steht um 19.30 Uhr auf der Bühne im Südflügel des Kulturbahnhofs, Franz-Ulrich-Straße 6. Einlass ist um 19 Uhr. Restkarten sind gegebenenfalls noch an der Abendkasse erhältlich.

Das Ohnsorg-Theater führt das Stück "Die Katze lässt das Mausen nicht" auf Quelle: R

„Die Katze lässt das Mausen nicht“ führt das Volkstheater Ohnsorg am Sonnabend, 5. Januar, bei seinem Gastauftritt in der Stadthalle Northeim auf. Die Komödie erzählt von Schorsch und seinem Schwager Hubert, die sturmfreie Bude haben als ihre Ehefrauen gemeinsam verreisen. Die Aufführung beginnt um 20 Uhr, Karten im Vorverkauf online auf reservix.de.

Kompositionen von Clara und Robert Schumann sowie Johannes Brams spielt Pianistin Luiza Borac bei ihrem Konzert am Sonnabend, 5. Januar, im Musikhaus am Bielstein, Waldstraße 30, in Reinhausen. Das Konzert aus der Reihe „Weltklassik am Klavier“ beginnt um 17 Uhr, Kartenreservierung unter Telefon 02 11 / 9 36 50 90 oder online auf weltklassik.de.

Runden auf den Schlittschuhkufen drehen bei Musik können Besucher der Neujahrs-Eisdisco am Sonnabend, 5. Januar, in der Schierker Feuerstein Arena, Am Winterbergtor 2. DJ Vossi heizt mit flotten Beats ein. Disco auf Eis ist angesagt von 18 bis 22 Uhr.

„Schon rum?! - Der politische Jahresrückblick 2018“ mit Kabarettist Thilo Seibel steht am Sonnabend, 5. Januar, auf dem Programm im Apex, Burgstraße 46, in Göttingen. Die großen Ereignisse des Jahres uund Personen der nationalen und globalen Politik, die 2018 geprägt haben, nimmt Seibel unter die Lupe. Beginn ist um 20.15 Uhr, Karten im Vorverkauf online auf reservix.de.

„Tipi, Jurte, Iglu – Häuser zum Mitnehmen“ heißt es beim Kindernachmittag am Sonnabend, 5. Januar von 14.30 bis 16.30 Uhr in der Ethnologischen Sammlung in Göttingen, Theaterplatz 15. Johanna Hemmersbach und Isabel Pagalies gestalten den Nachmittag für Kinder ab fünf; Anmeldung per E-Mail an info.ethnokids@gwdg.de oder unter Telefon 0178/3525813.

Ein weihnachtliches Benefizkonzert ist am Sonnabend, 5. Januar, um 17 Uhr in der Pfarrkirche St. Marien in Niederorschel angesagt. Der Kirchenchor St. Marien, die Singegruppe „incantare“ und der Projektchor „Cilia“ treten auf. Der Erlös des Konzerts unter dem Titel „Freue dich, Welt, der Herr ist da“ kommt der Innensanierung der Kirche zugute.

Kloster Walkenried Quelle: R

„Mit Kreuz und Spaten“ ist das Motto der Führungen durch Klosteranlage und Ausstellung, die das Zisterzienser-Museum Kloster Walkenried, Steinweg 4a, am Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. Januar bietet. Beginn der 75-minütigen Rundgänge ist um 11.30 und 14 Uhr. Das Kloster ist im Januar Mittwoch bis Sonntag sowie feiertags von 10 bis 17 Uhr geöffnet.

In der Einhornhöhle bei Scharzfeld stehen noch von Freitag bis Sonntag, 4. bis 6. Januar, Führungen auf dem Programm. 45-minütige Höhlentouren, bei denen auch winterschlafende Fledermäuse zu sehen sind, starten ab 11 Uhr zur vollen Stunde, die letzte Tour beginnt jeweils um 14 Uhr. Nach der Wintersaison ist bis 2. April kein Führungsbetrieb.

Neujahrskonzerte gibt das Ensemble con amore am Freitag, 4., sowie Sonnabend und Sonntag, 5. und 6. Januar, im Schloss Herzberg. Die Zuschauer werden eine Busreise nach Wien und Ungarn erleben, auf dem Programm stehen unter anderem Walzerklänge von Johann Strauss, der „Ungarische Tanz Nr. 5“ von Brahms und „Czardas“ von Vittorio Monti. Beginn der Konzerte am Freitag und Sonnabend ist um 17.15 Uhr sowie am Sonntag um 16.15 Uhr, Karten im Vorverkauf sind erhältlich unter Telefon 0 55 21 / 7 14 14.

„Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit Südniedersachsen 1939-1945“. Quelle: Swen Pförtner

„Kinder und Jugendliche in der NS-Zwangsarbeit“ ist der Titel einer Führung durch die Dauerausstellung „Auf der Spur europäischer Zwangsarbeit. Südniedersachsen 1939-1945“ am Sonntag, 6. Januar. Der 90-minütige Rundgang mit Tabea Hildebrandt beginnt um 14.30 Uhr im Gebäude der Berufsbildenden Schulen BBS II in Göttingen, Godehardstraße 11.

Bei „Kazett und Kabarett – Widerworte in brauner Zeit“ erzählen Eckhard Radau und Bernd Düring am Sonntag, 6. Januar, die Geschichte des deutschsprachigen Kabaretts in den Jahren 1933 bis 1939. Die Veranstaltung aus der Reihe „Gedenken an die Opfer des Nationalsozialismus“ der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit beginnt um 19 Uhr im Alten Rathaus, Markt 9, in Göttingen.

Cartoon: Tim Oliver Feicke / Caricatura Beste Bilder – Die Cartoons des Jahres 2018 Caricatura, Programm Januar und Februar Quelle: Tim Oliver FeickeTim Oliver Feicke

Auf das vergangene Jahr zurückblicken können Besucher der Caricatura Kassel, Rainer-Dierichs-Platz 1, bei einer Führung durch die Ausstellung „Beste Bilder – Die Cartoons des Jahres 2018“. Die Führung beginnt am Sonntag, 6. Januar, um 15 Uhr. Die Ausstellung steht bis zum 17. Februar dienstags bis sonnabends von 12 bis 19 Uhr und sonntags von 10 bis 19 Uhr zur Schau.

Der Don Kosaken Chor Serge Jaroff unter der Leitung von Wanja Hlibka gastiert am Sonntag, 6. Januar, in der St.-Christophoruskirche in Reinhausen, Kirchberg. Das Neujahrskonzert mit russischer Musik beginnt um 17 Uhr, Karten sind erhältlich unter Telefon 0 55 92 / 7 34 oder per E-Mail an UrsulaKoewing@web.de.

Von hv, kah

Zum 36. Mal veranstaltet der Bovender SV sein Hallenturnier um den Wanderpokal des Flecken Bovenden.

03.01.2019

Die Schlagersängerin Daniela Alfinito ist zu einem Live-Auftritt mit Autogrammstunde am Freitag, 4. Januar, zu Gast auf der großen Show-Bühne im „Kauf Park“ Göttingen.

03.01.2019

Das Bild des an einem Uhrzeiger über einer Straßenschlucht hängenden Harold Lloyd ist zur Kino-Ikone geworden.

03.01.2019