Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Ausflüge Auf den Spuren der Interzonenzüge
Mehr Familie Tipps Ausflüge Auf den Spuren der Interzonenzüge
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:45 16.08.2012
Unter Dampf: Schnelldampfzuglok 03 2155. Quelle: EF
Anzeige
Göttingen/Meiningen

Der Sonderzug startet morgens mit einer historischen Diesellok der Baureihe V100 in Kreiensen (gegen 7.45 Uhr) und fährt mit Zustiegsmöglichkeiten in Northeim (zirka 8 Uhr), Göttingen (gegen 8.15 Uhr) und Eichenberg (etwa 8.35 Uhr) unter dem Motto „Auf den Spuren der Interzonenzüge“ bis Bebra.

Nach einem Lokwechsel übernimmt die Schnellzugdampflok der ehemaligen deutschen Reichsbahn 03 2155 den Sonderzug. Mit viel Dampf geht es weiter nach Thüringen. Die Fahrtroute führt über Eisenach, Gotha nach Neudietendorf. Hier beginnt die Fahrt auf eingleisigen Strecken durch den Thüringer Wald. In Oberhof wird der Wasservorrat nachgefüllt. In Meiningen wird die Dampflok bekohlt. Hier ist eine Werksführung durch das Dampflokwerk geplant bevor die Fahrt durch das Werratal (mit Scheinanfahrt geplant) zurück nach Eisenach führt.

Veranstalter der Fahrt ist Tobias Mühlbauer mit der Stadtentwicklungsgesellschaft Bebra und dem Verein Eisenbahnmuseum Vienenburg. Anmeldung per E-Mail an dampflokfahrten.bebra@gmx.de, unter Telefon 01 51 /  50 20 70 26 (Montag bis Freitag 17 bis 20 Uhr und Sonnabend 11 bis 14 Uhr).

 kah/eb