Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Abiturschnitt in Niedersachsen klettert leicht auf 2,56
Nachrichten Der Norden Abiturschnitt in Niedersachsen klettert leicht auf 2,56
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:07 08.07.2019
Die Mühe hat sich gelohnt: Niedersachsens Abiturienten schneiden 2019 besser ab als zuvor. Quelle: dpa
Hannover

Der Abiturschnitt in Niedersachsen liegt in diesem Jahr leicht über dem des Vorjahres. Wie das Kultusministerium in Hannover mitteilt, haben Niedersachsens Abiturienten 2019 im landesweiten Durchschnitt eine Abiturnote von 2,56 erreicht. Das ist der beste Wert seit Einführung der Abiprüfung mit landesweit einheitlichen Aufgaben. Im Jahr 2007 lag der Abiturdurchschnitt noch bei 2,71 und hat sich seitdem fast kontinuierlich verbessert. 2018 sowie 2017 erzielten die Abiturienten eine Durchschnittsnote von 2,57.

Trotz der von Jahr zu Jahr besseren Abiturnoten schneidet Niedersachsen bundesweit betrachtet allerdings schlecht ab – im vergangenen Jahr belegte Niedersachsen im Vergleich aller Bundesländer den letzten Platz. Bisher liegen für 2019 noch keine Vergleichszahlen aus allen Ländern vor. Weil die Abiturnoten sich aber fast überall stetig verbessern, dürfte sich am grundsätzlichen Verhältnis nicht viel ändern. In Hamburg liegt die vorläufig ermittelte Durchschnittsnote bei 2,42. In Berlin erreichten die Abiturienten einen Durchschnitt von 2,4.

Immer weniger Abiturienten fallen durch

In diesem Jahr waren rund 33.900 Schüler in Niedersachsen zur Abiturprüfung zugelassen. Gut 32.000 Jugendliche haben das Abitur bestanden. Damit haben nur 5,42 Prozent der angetretenen Schüler das Abitur nicht geschafft. Mit Blick allein auf die Gymnasien liegt die Quote der nicht bestandenen Prüfungen sogar nur bei 4,8 Prozent. Auch das ist ein deutlich besseres Ergebnis als im Vorjahr.

369 Abiturienten (1,15 Prozent) haben mit der Traumnote von 1,0 bestanden, das landesweit beste Abitur gelang Sinan Yilmaz von der Wilhelm-Raabe-Schule in Hannover mit 894 von 900 möglichen Punkten. 2.529 Schüler schnitten mit einem Ergebnis von 1,5 und besser ab (rund 7,9 Prozent), 7.208 mit 2,0 und besser (rund 22,5 Prozent). Diese Ergebnisse liegen über denen des Vorjahres. Im Jahr 2018 erzielte ein Prozent der Abiturienten einen Notendurchschnitt von 1,0. Rund 7,4 Prozent der Schüler kam auf eine Abinote von 1,5 und besser sowie knapp 22 Prozent auf ein Abi von 2,0 und besser.

Eine detaillierte Auswertung der Abiturergebnisse in den einzelnen Prüfungsfächern legt das niedersächsische Kultusministerium voraussichtlich zu Beginn des neuen Schuljahres vor.

Mehr zum Thema

Tausende Schüler protestieren gegen Prüfungen: Was ist das Abitur noch wert?

Niedersachsens bester Abiturient kommt aus Hannover

Deutschlands jüngste 1,0-Abiturientin kommt aus Niedersachsen

Von Bärbel Hilbig

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Tierischer Einsatz für die Polizei im Heidekreis: Ein Pferd hatte dort zuerst seinen elf Jahre alten Reiter abgeworfen und ist dann über die A7 gelaufen. Die Autobahn musste vorübergehend gesperrt werden.

08.07.2019

Wegen Rost an Pistole musste sich die Stadt Braunschweig jetzt vor Gericht verantworten. Nach ihrem Austritt aus einem Schießsportverein hatte eine Frau ihre Sportpistole ordnungsgemäß abgegeben. Danach bildete sich durch falsche Lagerung der Rost.

08.07.2019

Inzwischen kommen deutlich weniger Menschen aus Kriegs- und Krisengebieten nach Niedersachsen. Allerdings steigt die Zahl der Migranten, die psychologische Hilfe suchen. Viele versuchen zunächst, allein zurecht zu kommen.

08.07.2019