Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Arbeiter stirbt bei Unfall in Bremer Stahlfirma
Nachrichten Der Norden Arbeiter stirbt bei Unfall in Bremer Stahlfirma
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:29 26.08.2019
Seine Kollegen fanden den 52-Jährigen leblos auf. Quelle: Symbolbild/dpa
Anzeige
Bremen

Bei einem Unfall in einer Bremer Stahlfirma ist ein 52-jähriger Arbeiter tödlich verletzt worden. Wie die Polizei am Montag mitteilte, hatte sich der Unfall am Vorabend in einem Warmwalzwerk im Stadtteil Industriehäfen ereignet.

Der Mann war den Angaben nach mit der Qualitätskontrolle einer Bandstahlrolle beschäftigt, als ihn ein Stück Stahl traf und verletzte. Kollegen fanden den Arbeiter leblos auf. Die Polizei und die Gewerbeaufsicht leiteten Ermittlungen zur Unfallursache ein.

Von RND/lni

Britische Phosphorhandgranaten sind am Sonntag in Bleckede (Kreis Lüneburg) in Brand geraten und haben einen Großeinsatz ausgelöst. Der Bereich wurde großräumig abgesperrt. Spezialisten bargen die Granaten.

26.08.2019

Fabian Sievers ist fasziniert von Trüffeln. Inzwischen betreibt der 47-Jährige in Südniedersachsen eine Plantage, weil das Sammeln in deutschen Wäldern verboten ist. Kann Deutschland wie Frankreich zum Trüffelland werden?

26.08.2019

Überall wird kräftig gebaut, besonders in Großstädten. Doch in Niedersachsen ist die Zahl der fertiggestellten Wohnungen leicht rückläufig – zum zweiten Mal in Folge.

26.08.2019