Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Vermisster Junge aus Niedersachsen wohl von Großmutter entführt
Nachrichten Der Norden

Bad Essen: Vermisster Junge aus Niedersachsen wohl von Großmutter entführt

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:49 18.11.2021
Ein Einsatzwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht bei einem Einsatz am Abend in Bayern.
Ein Einsatzwagen der Polizei mit eingeschaltetem Blaulicht bei einem Einsatz am Abend in Bayern. Quelle: Ralph Peters/Imago
Anzeige
Bad Essen

Hinter dem sieben Wochen langen Verschwinden eines Elfjährigen aus Bad Essen in Niedersachsen steht nach Erkenntnissen der Polizei die Großmutter des Jungen. Gegen die Frau werde wegen der Entziehung Minderjähriger ermittelt, teilte die Polizei im Landkreis Osnabrück am Donnerstag mit.

Die Großmutter soll ihren Enkel am 28. September auf dem Schulweg abgefangen und zu Bekannten in Bad Bocklet in Bayern gebracht haben. Dort sei der Junge sieben Wochen lang versteckt worden, bis er am Dienstag wohlbehalten gefunden wurde.

Jugendamt entscheidet über weiteres Vorgehen

Wie bei Vermisstenfällen üblich habe die Polizei das Umfeld der Familie erkundet und sei so auf die Großmutter gestoßen, sagte ein Sprecher. Sie habe in mehreren Vernehmungen nicht preisgegeben, wo ihr Enkel ist. Gefunden worden sei der Junge nur „durch umfangreiche Ermittlungen mit hohem polizeilichen Kräfteansatz“. Über das weitere Vorgehen entscheide zum Wohl des Kindes das Jugendamt.

Die Bekannten der Frau in Bad Bocklet (Landkreis Bad Kissingen) sind ebenfalls Beschuldigte in dem Verfahren.

Von RND/dpa/Friedemann Kohler