Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Zahl der Badetoten in Deutschland gesunken
Nachrichten Der Norden Zahl der Badetoten in Deutschland gesunken
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:14 12.09.2019
Eine Rettungsschwimmerin der DLRG (Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft) springt in einen See. Quelle: Marcel Kusch/dpa
Anzeige
Bad Nenndorf

Die Zahl der Badetoten in Deutschland ist in diesem Sommer bisher deutlich niedriger als im Vorjahr. Bis Ende August ertranken 348 Menschen, 97 weniger als im Vorjahreszeitraum, wie die Deutsche Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) am Donnerstag mitteilte. „Der Sommer war dieses Mal etwas verhaltener“, sagte DLRG-Präsident Achim Haag.

Die Ursachen für das Ertrinken seien seit Jahren dieselben, hieß es vom DLRG: Leichtsinn, Überschätzen der eigenen Leistungsfähigkeit, eine zu hohe Risikobereitschaft und insbesondere das Schwimmen in unbewachten Gewässern.

In den ersten acht Monaten dieses Jahres sind in Schleswig-Holstein 14 Menschen ertrunken und damit einer mehr als im Vorjahreszeitraum. Das geht aus der am Donnerstag veröffentlichten Sommerbilanz der Deutschen Lebens-Rettungs-Gesellschaft (DLRG) hervor. Im benachbarten Mecklenburg-Vorpommern wurden demnach 25 Tote gezählt – ein Drittel mehr als im Vorjahreszeitraum – sowie 13 in Hamburg und 42 in Niedersachsen.

Von RND/lni

Ein Haus in Gifhorn nahm rund 25 Jahre lang hilfebedürftige Kinder auf. Jetzt sitzt das Ehepaar, das die Gruppe Tag und Nacht betreute, in Untersuchungshaft. Hat der Mann Mädchen sexuell missbraucht und gequält und die Frau weggeschaut?

12.09.2019

In dieser Woche sollen den Zuckerwerken die ersten Rüben geliefert werden. Noch besteht Hoffnung, dass sich die schwache Ernte-Bilanz des Vorjahres nicht wiederholt.

11.09.2019

Wiesenhof will in der Geflügelzucht weniger Soja verfüttern. Das Unternehmen setzt stattdessen auf Insektenmehl aus der Soldatenfliege. Eine Zulassung bei der EU ist dafür beantragt.

11.09.2019