Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Betrunken und ohne Führerschein: Mann klaut Auto und lässt es in Flammen aufgehen
Nachrichten Der Norden Betrunken und ohne Führerschein: Mann klaut Auto und lässt es in Flammen aufgehen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:19 08.08.2019
Die Polizei fasste Donnerstagnacht einen Mann, der ein Auto klaute und anschließend einen Unfall verursachte.
Lingen

Ein betrunkener 29-jähriger Mann hat in der Nacht zum Donnerstag ein Auto des Landkreises Emsland gestohlen und ist damit gegen einen Baum gefahren. Das Fahrzeug ging dabei in Flammen auf und brannte komplett aus. Der Fahrer flüchtete nach Polizeiangaben zu Fuß über die Bahngleise. Allerdings gelang es einer Streifenwagenbesatzung mit Hilfe von Zeugenaussagen, den Mann kurze Zeit später vorläufig festzunehmen.

Der 29-Jährige war ohne Führerschein, aber mit einem Atemalkoholwert von 1,5 Promille unterwegs. Er war in Lingen in Büroräume einer Außenstelle des Landkreises eingebrochen, wo er den Schlüssel des Kleinwagens entwendet hatte. Er muss sich nun wegen Einbruchdiebstahls, Fahrens unter Alkohol und ohne Fahrerlaubnis sowie unerlaubten Entfernens vom Unfallort verantworten.

Schadenshöhe von 16000 Euro

Der Lingener wurde bei dem Unfall verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die Feuerwehr war mit drei Fahrzeugen und elf Einsatzkräften vor Ort. Die Schadenshöhe wird auf mehr als 16000 Euro beziffert.

Von RND/dpa

Seit 1956 ist das Rathaus in Emden fest in der Hand der SPD. Doch das könnte sich mit der Oberbürgermeister-Wahl am 8. September ändern. Acht Bewerber treten an – darunter eine Thekenkraft aus einem Bordell.

08.08.2019

Dieser Fall hatte Schlagzeilen gemacht: In Passau waren drei Tote entdeckt worden – jeweils mit einer Armbrust erschossen. Später kamen zwei tote Frauen in Wittingen (Kreis Gifhorn) hinzu. Auch nach drei Monaten gibt es noch keinen Abschlussbericht.

08.08.2019

Ein Bestatter aus Achim steht unter dem Verdacht, Urnen vertauscht und diese in den falschen Gräbern beigesetzt zu haben. Polizei und Staatsanwaltschaft ermitteln wegen des Verdachts der Störung der Totenruhe.

07.08.2019