Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Kurzzschluss: Störung auf Bahnstrecke Hannover-Hamburg
Nachrichten Der Norden Kurzzschluss: Störung auf Bahnstrecke Hannover-Hamburg
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:31 07.08.2019
Ein ICE am Hauptbahnhof in Hannover (Symbolbild). Quelle: Julian Stratenschulte
Bad Bevensen

Nach einem Kurzzschluss im Stellwerk von Bad Bevensen war die Bahnstrecke zwischen Hamburg und Hannover zeitweise gestört.

Techniker hätten den Schaden behoben, sagte eine Bahnsprecherin in Hamburg. Die Züge seien in der Zwischenzeit über Rotenburg umgeleitet worden.

Verzögerungen auch auf der Strecke Berlin-Hamburg

Ein Leichenfund auf Gleisanlagen und ein Kurzschluss im Stromnetz haben am Mittwoch zu weiträumigen Störungen im norddeutschen Bahnverkehr geführt. Betroffen waren der Regionalverkehr und Fernverkehrszüge, wie ein Sprecher der Deutschen Bahn sagte. Dort kam es am Vormittag zu Verzögerungen.

Am Morgen war zunächst die Bahnstrecke Berlin-Hamburg in Boizenburg (Landkreis Ludwigslust-Parchim) gesperrt worden. Dort hatte eine Reisende einen älteren Mann tot in den Gleisanlagen des Bahnhofs am Ende des Bahnsteigs entdeckt. Die Verletzungen wiesen daraufhin hin, dass der Mann seitlich von einem vorbeifahrenden Zug erfasst wurde, hieß es. Die Stelle, an der der Tote entdeckt wurde, werde von Anwohnern gelegentlich zum illegalen Überqueren der Gleise genutzt.

Der Fernverkehr wurde daraufhin über Uelzen und Stendal umgeleitet, die Haltestellen Wittenberge, Ludwigslust und Büchen entfielen. Nach etwa eineinhalb Stunden gab die Bundespolizei Küste per Twitter Entwarnung und hob die Strecken- und Bahnhofssperrung auf.

Nach etwa eineinhalb Stunden gab die Bundespolizei Küste per Twitter wieder Entwarnung: Die Strecken- und Bahnhofssperrung sei aufgehoben worden. Es komme allerdings noch zu Verzögerungen.

Ist Ihr Zug pünktlich? Das Verspätungsportal der Deutschen Bahn

Von RND/dpa

Seit gut einem halben Jahr müht sich das niedersächsische Umweltministerium, den Leitwolf des Rodewalder Rudels zur Strecke zu bringen. Die Jagd blieb bislang ohne Ergebnis - verursacht aber erhebliche Kosten.

07.08.2019

Wer täglich stundenlang auf Autobahnen hinter anderen Lkws fährt, dem mangelt es oft an Abwechslung. Viele Brummifahrer suchen die auf dem Smartphone. Brandgefährlich, warnt die Polizei. In Niedersachsen ahndet ein Projekt Verstöße auf einfache, aber effektive Weise.

07.08.2019

Millionen Menschen genießen das Wattenmeer an der Nordsee. Aber immer wieder bringen sich einzelne Wanderer in Gefahr. Retter sagen: Mit einfachen Grundregeln lassen sich die meisten Notfälle vermeiden!

07.08.2019