Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden 17-Jähriger stirbt bei Feuer in Mehrfamilienhaus
Nachrichten Der Norden

Brand in Wrestedt: 17-Jähriger stirbt bei Feuer in Mehrfamilienhaus

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:42 02.03.2021
Ein 65-jähriger Bewohner der Obergeschosswohnung erlitt schwere Brandverletzungen.
Ein 65-jähriger Bewohner der Obergeschosswohnung erlitt schwere Brandverletzungen. Quelle: Boris Roessler/dpa/Symbolfoto
Anzeige
Wrestedt

Ein 17-Jähriger ist bei einem Brand in einem Mehrfamilienhaus in Wieren in der Gemeinde Wrestedt (Landkreis Uelzen) gestorben. Das Feuer sei am Dienstag gegen 4 Uhr aus noch ungeklärter Ursache in einer Obergeschosswohnung ausgebrochen, teilte die Polizei mit.

Der 65 Jahre alte Bewohner der Obergeschosswohnung erlitt schwere Brandverletzungen und kam in eine Spezialklinik nach Hamburg. Der 17-jährige Sohn des Mannes konnte sich nicht aus dem Gebäude retten und wurde bei den Löscharbeiten tot in der Obergeschosswohnung gefunden. Weitere Bewohner des Gebäudes konnten ihre Wohnungen verlassen.

Brandursache noch unklar

In einem Großeinsatz löschten Einsatzkräfte von sechs Feuerwehren den Brand, der Sachschaden wurde auf 300.000 Euro beziffert. Brandermittler des Kriminalermittlungsdienstes Uelzen nahmen in den Morgenstunden die Arbeit am Brandort auf.

Von dpa/lni