Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Auto, Feuerzeug und 50 Cent gestohlen: Tankstellen-Räuber krachen nach Verfolgungsjagd mit Streifenwagen zusammen
Nachrichten Der Norden

Bückeburg: Tankstellen-Räuber krachen nach Verfolgungsjagd mit Streifenwagen zusammen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:12 15.11.2021
Im Kreis Schaumburg haben sich junge Tankstellen-Räuber eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild)
Im Kreis Schaumburg haben sich junge Tankstellen-Räuber eine Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. (Symbolbild) Quelle: Patrick Seeger
Anzeige
Helpsen

Erst mit einem Unfall mit einem Streifenwagen ist eine Verfolgungsfahrt von Niedersachsen nach Nordrhein-Westfalen zu Ende gegangen - wegen einer Beute von Zigaretten, Feuerzeug und 50 Cent.

Drei junge Männer hätten am späten Freitagabend in Helpsen im Kreis Schaumburg zwei 21 und 22 Jahre alte Opfer bedroht und deren Wertgegenstände gefordert, teilte die Polizei am Montag mit. Letztlich bekamen sie nur ein Feuerzeug und 50 Cent. Die Täter schlugen ihre Opfer und flüchteten mit einem in Italien gestohlenen Auto mit ebenfalls gestohlenen Kennzeichen.

Flucht auch durch Hannover

Am frühen Samstagmorgen fanden Polizeibeamte den Fluchtwagen in Hannover-Limmer. Auch dort entkamen die Täter der Polizei nach einer Verfolgungsfahrt. Wenig später tauchte der Wagen in Bückeburg auf und flüchtete im Stadtgebiet mit bis zu Tempo 150 vor einem Streifenwagen. Schließlich rammte der Fluchtwagen einen Funkstreifenwagen der Polizei Bückeburg in Porta Westfalica in Nordrhein-Westfalen. Verletzt wurde niemand.

Neben dem 18 Jahre alten Fahrer und dem ein Jahr älteren Beifahrer, beide mit Wohnsitz in Italien, wurden ein 19-jähriger Bückeburger sowie eine 15-jährige Jugendliche und ein 12-jähriges Kind aus Ilmenau festgenommen.

In Bückeburg in Tankstelle eingebrochen

Die Verdächtigen sollen in Bückeburg in eine Tankstelle eingestiegen sein und Zigaretten gestohlen haben. Das Auto wurde bisherigen Erkenntnissen zufolge Anfang November in Italien gestohlen.

Die Jugendliche und das Kind wurden dem Jugendamt übergeben, der 19-jährige Bückeburger wurde aus dem Gewahrsam entlassen. Der Fahrer und sein Beifahrer wurden noch am Samstag einem Haftrichter in Rinteln vorgeführt, sie sind in Untersuchungshaft.

Von RND/dpa