Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Cessna von Popstar Pink fängt Feuer: Verleiher aus Langenhagen sucht Ursache
Nachrichten Der Norden Cessna von Popstar Pink fängt Feuer: Verleiher aus Langenhagen sucht Ursache
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:30 07.08.2019
„Noch haben wir keine Erklärung“: Die Cessna aus Langenhagen nach dem Brand. Quelle: Ritzau Scanpix (ap)/Nina Prommer (EPA/dpa)
Anzeige
Hannover/Langenhagen

Bestürzung beim Flugunternehmen Aerowest in Langenhagen: Eine Cessna, die mit der Tournee-Crew von Popstar Pink an Bord in Dänemark in Brand geraten war, stammt von dem Flugzeugverleiher am Flughafen Hannover. „Die Nachricht aus Aarhus hat uns schockiert“, sagte Geschäftsführer Martin Ewers am Mittwoch der HAZ. „Gleichzeitig sind wir natürlich sehr erleichtert, dass keine Menschen verletzt wurden.“ Mitarbeiter von Aerowest hätten sich auf den Weg zum Brandort aufgemacht, um gemeinsam mit den Behörden nach der Ursache des Feuers zu forschen. „Noch haben wir keine Erklärung“, sagte Ewers.

Mit dieser Cessna Citation XLS+ aus Langenhagen war die Crew von Pink unterwegs. Quelle: Dan Moore

Pink-Crew nutzte Cessna auch für Hannover

Der Geschäftsführer bestätigte, dass die Crew von Pink, die Mitte Juli auch in der HDI-Arena in Hannover zu Gast war, die Cessna für alle Konzerte im Norden genutzt hat. „Für sich selbst hatte Pink bei uns aber kein Flugzeug gechartert“, sagte Ewers. Bei dem Unglück in Aarhus hatten sich Pinks Manager und sieben weitere Mitglieder ihrer Tournee-Crew an Bord befunden, außerdem drei Mitglieder der Flugzeug-Crew. Alle konnten die Cessna unverletzt verlassen, als diese nach der Landung in Brand geriet. Minuten später stand die Cessna Citation XLS+ in Flammen. Auch die Flughafenfeuerwehr, die schnell zur Stelle war, konnte nicht verhindern, dass der Businessjet schwer beschädigt wurde.

Langenhagener Unternehmen ist seit 50 Jahren im Geschäft

Aerowest bietet seit mehr als 50 Jahren von Langenhagen aus Flugzeuge für Geschäftsreisen, Ambulanz und Luftfracht an. Die Flotte fliegt weltweit über 2000 Großflughäfen und kleinere Flugplätze an. Nach Angaben des Geschäftsführers gehören zu den Kunden sehr viele Prominente – „alles was man aus der Bunten oder der Gala kennt“. Namen wollte er nicht nennen. Seit vielen Jahren fliege Aerowest unfallfrei.

Von Gabriele Schulte

Es gibt Hoffnung für 90 Binnenschiffer im Stau auf dem Elbe-Seitenkanal: Der beschädigte Elb-Wehr bei Geesthacht ist repariert, seit Mittwochmittag steigt der Wasserpegel – doch die Skipper brauchen noch Geduld.

07.08.2019

Es sollte ein fröhlicher Ausflug werden, doch er endete für 13 Fahrgäste einer Hamburger Kegelgruppe im Krankenhaus. Aus bisher ungeklärten Gründen kippte die von zwei Pferden gezogene Kutsche um.

07.08.2019

Wenn ein Streifenwagen zum kostenlosen Taxi wird: Weil eine Busreisegruppe einen 87-Jährigen auf einem Rastplatz stehen gelassen hatte, hat sich die Bundespolizei kurzerhand dazu entschlossen, den Rentner mitzunehmen und seiner Gruppe sowie seiner Frau wieder zu übergeben.

07.08.2019