Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Cloppenburg verschärft Corona-Regeln – Treffen mit maximal sechs Menschen möglich
Nachrichten Der Norden

Cloppenburg verschärft Corona-Regeln – Treffen mit maximal sechs Menschen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:58 18.09.2020
Niedersachsen, Cloppenburg: Johann Wimberg (r), Landrat Landkreis Cloppenburg, spricht während der Pressekonferenz im Kreishaus der Stadt Cloppenburg. Der Landkreis Cloppenburg hat den Corona-Grenzwert überschritten. Quelle: Mohssen Assanimoghaddam/dpa
Anzeige
Cloppenburg

Der Landkreis Cloppenburg reagiert auf das Überschreiten des 7-Tages-Grenzwertes bei Corona-Neuinfektionen mit weiteren Einschränkungen des öffentlichen Lebens. Betroffen von den Maßnahmen sind die Stadt Löningen sowie die Gemeinden Essen, Lastrup und Lindern, wie Landrat Johann Wimberg am Freitag in Cloppenburg sagte. Von einem lokalen Shutdown wollte der Landrat nicht sprechen, er fügte aber hinzu: „Wir gehen in so eine Richtung.“

In den betroffenen Teilen des Landkreises dürfen sich bis zum 4. Oktober privat maximal sechs Menschen treffen. Vereinen ist es untersagt, Zusammenkünfte abzuhalten, Gaststätten müssen um 22.00 Uhr schließen. Zuvor waren in den betroffenen Gemeinden bereits Schulen geschlossen worden. Zudem war landkreisweit Mannschaftssport untersagt worden.

Anzeige

Am Freitag wurden im Landkreis Cloppenburg 61,5 neue Infektionen auf 100.000 Einwohner in der vergangenen Woche gemeldet. Ab einem Wert von mehr als 50 müssen verstärkte Schutzmaßnahmen eingeleitet werden.

Cloppenburg verschärft Corona-Regeln – auch Kontrollen sind strenger

Der Landrat sprach von „maßvollen und angemessenen“ Maßnahmen. Er kündigte verstärkte Kontrollen der Einhaltung der Corona-Regeln für die kommenden Tage an. Bisher seien die Infektionszahlen im Landkreis stets sehr niedrig gewesen. Todesfälle habe es bisher keine gegeben. Daher seien manche Bürger zuletzt nachlässig bei der Einhaltung der Schutzmaßnahmen geworden.

Von RND/dpa