Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Cuxhaven: Sportflugzeug stürzt kurz nach dem Start ab – zwei Tote
Nachrichten Der Norden

Cuxhaven: Sportflugzeug stürzt kurz nach dem Start ab – zwei Tote

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:07 08.07.2021
Vom Flugplatz Cuxhaven startete am Donnerstag ein Sportflugzeug mit zwei Menschen an Bord, das kurz darauf abstürzte – beide Flugzeug-Insassen kamen ums Leben.
Vom Flugplatz Cuxhaven startete am Donnerstag ein Sportflugzeug mit zwei Menschen an Bord, das kurz darauf abstürzte – beide Flugzeug-Insassen kamen ums Leben. Quelle: Jörn Hüneke/TNN/dpa
Anzeige
Cuxhaven

Beim Absturz eines Sportflugzeugs in Nordholz im Landkreis Cuxhaven sind zwei Menschen ums Leben gekommen. Wie die Polizei bestätigte, stürzte die Maschine bei bestem Wetter nach dem Start auf dem Sportflugplatz am Donnerstagvormittag ab.

Das Flugzeug kam etwa 50 Meter neben der Landebahn in einem Maisfeld auf und ist völlig zerstört. Es habe eine Rauchentwicklung gegeben, die Feuerwehr löschte den Brand. Feuerwehr, Rettungskräfte und Polizei eilten zum Einsatzort auf den eingezäunten zivilen Flugplatz, der in der Nähe eines Militärflughafens liegt. Die Ursache für den Absturz war zunächst nicht bekannt.

War es technisches oder menschliches Versagen?

„Wir gucken, ob Fremdverschulden ausgeschlossen werden kann“, sagte Melanie Pöpke, Sprecherin der Polizeiinspektion Cuxhaven. „Nach derzeitigem Stand gab es keine weiteren Insassen.“ Die Identität der Toten sei noch nicht zweifelsfrei geklärt.

Die Bundesstelle für Flugunfalluntersuchung aus Braunschweig sei in Kenntnis gesetzt worden und habe die Ermittlungen übernommen, sagte ein Polizeisprecher. Sie ermittelt, ob technische oder fliegerische Fehler zum Absturz geführt haben. Die Bergungsarbeiten in der Nähe der Nordsee sollten bis in den Abend dauern.

Von RND/lni