Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Freddy Caruso: Dieser Wattwagenfahrer singt mit seinen Gästen
Nachrichten Der Norden Freddy Caruso: Dieser Wattwagenfahrer singt mit seinen Gästen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:23 28.08.2019
Wattwagenführer Fred Meier-Klocker alias Freddy Caruso bei seiner neuen Leidenschaft. Quelle: dpa
Anzeige
Cuxhaven

Die Bühne ist Fred Meier-Klockers zweites Zuhause. Unter dem Namen Freddy Caruso hat sich der 72-Jährige als Schlager parodierender Sänger in seiner Heimatstadt Hannover einen Namen gemacht und es damit bis ins NDR-Fernsehen geschafft. Er tourte mit Kabarettnummern durch Deutschland, seine Theatergruppe Hebebühne brachte es mit der Revue „Crunchy X-Mas“ in Hannover zum Kultstatus: Seit fast drei Jahrzehnten wird das Stück im Dezember im Theater am Küchengarten TAK gezeigt.

Lesen Sie mehr:
Peta will Kutschfahrten durchs Wattenmeer verbieten

Kutscher singt mit Gästen aus Afrika ein Liebeslied auf Kiswahili

Beide genießt er. In Cuxhaven liebt er das Leben in der Natur und mit den Pferden. „Das Watt ist jeden Tag anders, das Licht die Stimmung - es wird nie langweilig“, sagt Meier-Klocker. Am schönsten sei es für ihn, wenn er seine musische Neigung auf dem Kutschbock ausleben kann. Eines seiner schönsten Erlebnisse sei gewesen, als er drei Frauen aus Tansania auf dem Wagen hatte. Er selbst war mal mit seiner Frau vier Wochen in Kenia, hatte ein wenig Kiswahili gelernt, das man auch in Tansania spricht. Als er die Frauen in ihrer Sprache ansprach, trauten sie ihren Ohren nicht. Am Ende sang ein Kutscher aus Hannover zusammen mit den Gästen aus Afrika im niedersächsischen Wattenmeer ein Liebeslied auf Kiswahili. „Das war total verrückt“, sagt Meier-Klocker - und freut sich immer noch, wenn er daran denkt.

Ein anderes Mal brachte er Viertklässlerinnen und ihre Lehrerin von Neuwerk nach Cuxhaven. „Ich habe sie gefragt, welche alten Volkslieder sie kennen. Als wir auf den Hof fuhren, haben wir alle "Hejo, spann den Wagen an" gesungen.“ Es war abends und schon fast dunkel, die Szene habe für ihn etwas Magisches gehabt.

Im Video: Wattwanderung von Cuxhaven nach Neuwerk

Meier-Klocker kann das, von seinen Kollegen wurde er allerdings zunächst skeptisch beäugt: „Das ist ganz normal. Die meisten stammen aus der Gegend hier, und dann kommt da plötzlich jemand aus Hannover.“ Inzwischen haben ihn die Kollegen akzeptiert. „Ich habe das Gefühl, richtig gut aufgehoben zu sein“, betont Meier-Klocker. In seiner neuen Rolle musste er sich dennoch erst einmal zurechtfinden. Vor seiner Rente war er immerhin zehn Jahre Geschäftsführer einer Kultureinrichtung, hatte Mitarbeiter. Aber das frühere Berufsleben vermisst er nicht: „Dass ich sechs Monate im Jahr an der Nordsee sein darf, empfinde ich als Privileg.“

Von RND/dpa

Während der Fahrt ist ein Transporter auf der A29 bei Varel (Kreis Friesland) in Brand geraten. Die Fahrerin konnte sich und ihren Hund retten. Der Wagen brannte aus.

28.08.2019

Tödlicher Unfall auf der A7 bei Walsrode am Dienstagnachmittag: Ein Transporter ist dort auf einen bremsenden Lastwagen aufgefahren. Ein 18-Jähriger kam dabei ums Leben.

28.08.2019

Lkw-Parkplätze an den Autobahnen sind oft überfüllt. Eine neue Initiative setzt nun auf die großen Firmengelände der Speditionen, wo noch viel Platz frei ist. Die Unternehmen müssen sich nur untereinander aushelfen. Hilft eine App dabei?

28.08.2019