Für 1,8 Millionen: VW-Manager verkauft seine Luxusvilla bei Wolfsburg
Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Für 1,8 Millionen: VW-Manager verkauft seine Luxusvilla bei Wolfsburg
Nachrichten Der Norden

Für 1,8 Millionen: VW-Manager verkauft seine Luxusvilla bei Wolfsburg

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 30.07.2021
Immobilienanzeige auf „Immowelt“: VW-Vorstand Thomas Ulbrich verkauft seine Villa in Fallersleben.
Immobilienanzeige auf „Immowelt“: VW-Vorstand Thomas Ulbrich verkauft seine Villa in Fallersleben. Quelle: VW/ Screenshot
Anzeige
Wolfsburg

VW-Manager Thomas Ulbrich trennt sich von seiner Villa in Fallersleben, berichtet das Magazin „Business Insider“: Die Luxus-Immobilie wird aktuell auf dem Immobilien-Portal „Immowelt“ für 1,8 Millionen Euro angeboten.

Die Anzeige mit 22 Bildern zeigt, wie der Entwicklungsvorstand der Marke Volkswagen lebt. Die weiße, würfelförmige Villa steht frei, hat vorn genug Raum für Autos und ist hinten umgeben von pflegeleichtem Rasen und einem kleinen Teich. Das 1783 Quadratmeter große Grundstück ist umzäunt – blickdicht versteht sich. Die Wohnfläche von 375 Quadratmetern verteilt sich auf acht Zimmer, zwei Bäder und eine große Küche. Es gibt eine Galerie, ein Ankleidezimmer (mit eigenem Schuhregal und Klimaanlage), ein tolles Bad (mit Mosaik),eine Loggia und einen Fitnessraum im Keller.

Blick von der Galerie aufs Wohnzimmer: Die Anzeige von „Immowelt“ im Internet. Quelle: Screenshot

Glasfaser, Fußbodenheizung und eine Wallbox zum Laden von E-Autos (ein Muss für den früheren ­E-Mobilitätsvorstand) sind natürlich ebenso vorhanden wie eine Doppel- sowie eine Einzelgarage. „Die großzügig gebaute Immobilie wurde 2007 errichtet und besticht nicht nur durch seine exklusive Lage, sondern auch durch seine erstklassige Ausstattung. Das Haus erstreckt sich über zwei Etagen sowie einer Teilunterkellerung und verspricht viel Platz zum Wohnen, Arbeiten und Wohlfühlen“, heißt es in der Anzeige. Die 1,8-Millionen-Euro-Villa gibt es übrigens provisionsfrei..

Der Verkauf sorgt deshalb auch für Aufsehen, weil der frühere E-Mobilitätsvorstand Ulbrich Ende des letzten Jahres Volkswagen verlassen sollte. Sein Abgang war sogar schon verkündet worden.Im Januar wurde er dann zum Entwicklungsvorstand ernannt. Der Verkauf des Hauses habe private Gründe, sagte ein Konzernsprecher dem „Business Insider“.

Von der Redaktion