Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Glatte Straßen in Niedersachsen sorgen für mehrere Unfälle
Nachrichten Der Norden Glatte Straßen in Niedersachsen sorgen für mehrere Unfälle
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:42 19.01.2020
Autofahrer in Niedersachsen müssen am Sonntag in der Frühe zunächst mit glatten Straßen rechnen. Die Temperaturen lägen um den Gefrierpunkt, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. Quelle: dpa
Anzeige
Hannover

Autofahrer in Niedersachsen müssen am Sonntag in der Frühe zunächst mit glatten Straßen rechnen. Die Temperaturen lägen um den Gefrierpunkt, sagte ein Sprecher des Deutschen Wetterdienstes. Von Regenfällen am Samstag seien die Straßen zum Teil noch nass, so komme es zu überfrierender Glätte. Im Weser-Leine-Bergland und im Harz falle zum Teil auch Schnee.

In den frühen Morgenstunden kam es bereits zu Unfällen, die im Zusammenhang mit der Glätte standen. Auf der Autobahn 31 war in der Grafschaf Bentheim ein Auto von der Fahrbahn abgekommen, wie eine Polizeisprecherin sagte. Anschließend überschlug es sich. Zwei Menschen wurden dabei leicht verletzt. Rund um Rotenburg an der Wümme gerieten am frühen Morgen zahlreiche Fahrzeuge ins Rutschen.

Anzeige

Glatte Straßen sorgen für Blechschäden

anderem prallten zwei Autos gegen Bäume, Schwerverletzte gab es jedoch nicht. Auch in Einbeck im Landkreis Northeim kamen am Morgen zwei Autofahrer von den glatten Straßen ab. Es blieb allerdings bei Blechschäden, wie die Polizei mitteilte.

Im Laufe des Vormittags sollten die Temperaturen nach Angaben des DWD-Sprechers steigen. Für die Nacht zu Montag rechnete er allerdings erneut mit glatten Straßen.

Von RND/dpa

Anzeige