Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Güterzug kollidiert mit Kran: Verletzte ins Klinikum Göttingen gebracht
Nachrichten Der Norden Güterzug kollidiert mit Kran: Verletzte ins Klinikum Göttingen gebracht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:59 23.01.2020
Durch Kranteile zerschlagene Frontscheibe der Lok. Quelle: Bundespolizei Kassel
Anzeige
Neu-Eichenberg

Bei einem Zusammenstoß eines Güterzugs mit dem Kran eines Bauzugs im hessischen Neu-Eichenberg (Werra-Meißner-Kreis) sind vier Gleisarbeiter verletzt worden, zwei davon schwer. Die Verletzten im Alter zwischen 38 und 55 Jahren seien geborgen und in das Klinikum Göttingen gebracht worden, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Bei dem Unfall am Mittwochabend an der Landesgrenze sei der Kranausleger zerbrochen. 

Laut Polizei war der Kran offensichtlich in den Bereich des Nachbargleises geraten. Trotz Schnellbremsung habe der 38-jährige Lokführer die Kollision nicht mehr verhindern können. „Nur weil er sich im letzten Moment geduckt hatte, blieb er unverletzt und kam mit dem Schrecken davon“, hieß es. Wie genau es zu dem Unfall kommen konnte, war unklar, ebenso die Schadenshöhe. Die betroffenen Gleise am Bahnhof Eichenberg waren zunächst weiter gesperrt.

Anzeige

Von RND/dpa

Anzeige