Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall mit Rettungswagen
Nachrichten Der Norden Betrunkener Autofahrer verursacht Unfall mit Rettungswagen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:19 10.01.2020
Bei dem Unfall wurde der betrunkene Opel-Fahrer schwer verletzt. Er war mit seinem Auto in den Gegenverkehr geraten Quelle: Freiwillige Feuerwehr Helmstedt
Anzeige
Helmstedt

Schwerer Unfall am späten Donnerstagabend in Helmstedt: Ein 64 Jahre alter Autofahrer ist mit seinem Opel in den Gegenverkehr gefahren und mit einem entgegenkommenden Rettungswagen kollidiert. Der Mann stand unter erheblichem Alkoholeinfluss – bei ihm wurden in einer Blutprobe 2,45 Promille festgestellt. Das sei auch die Unfallursache, teilte die Polizei mit. Der Helmstedter wurde mit schweren Verletzungen in eine Klinik gebracht.

Der Fahrer des Rettungswagens sowie sein Beifahrer blieben unverletzt. Sie befanden sich nicht auf einer Einsatzfahrt, ein Patient war zum Zeitpunkt des Unfalls nicht an Bord. Beide Unfallfahrzeuge mussten abgeschleppt werden, es entstand ein Schaden von etwa 20.000 Euro. Auf den Unfallfahrer kommt nun ein Strafverfahren zu.

Von RND/güm

Die Hochschulen in Niedersachsen sind in den vergangenen Jahren für Studentinnen und Studenten aus dem Ausland attraktiver geworden. Ihr Anteil stieg nach Angaben des Landesamts für Statistik seit dem Jahr 2012 von 7 auf rund 11 Prozent im Wintersemester 2018/2019.

10.01.2020

In nur drei Bundesländern gibt es aktuell mehr öffentliche Ladestationen für Elektroautos als in Niedersachsen. Landesweit gibt es zwischen Nordsee und Harz 1923 Ladepunkte, das sind rund 600 mehr als vor einem Jahr.

10.01.2020

Auf dem Weg vom Landkreis Wesermarsch nach Österreich ist ein Bus mit 64 Schülern an Bord in einen Graben gefahren. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Ein Großaufgebot an Rettungskräften war im Einsatz.

09.01.2020