Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Hier wohnen in Niedersachsen die meisten Großfamilien
Nachrichten Der Norden Hier wohnen in Niedersachsen die meisten Großfamilien
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
19:21 03.09.2019
Niedersachsens Frauen bekommen deutschlandweit die meisten Kinder. Quelle: Christin Klose/dpa-tmn/Symbolbild
Anzeige
Hannover

Die Frauen in Niedersachsen bekommen statistisch gesehen im Deutschlandvergleich zusammen mit den Frauen aus Brandenburg die meisten Kinder. Die durchschnittliche Kinderzahl pro Frau liegt in beiden Ländern bei 1,62 Kindern. Das teilte das Statistische Bundesamt (Destatis) in Wiesbaden am Dienstag mit.Bundesweit liegt die sogenannte zusammengefasste Geburtenziffer bei 1,57 Kindern je Frau.

Bremen rangiert mit einem Wert von 1,6 ebenfalls über dem Mittelwert. Deutschlandweit kamen 2018 rund 787.500 Kinder auf die Welt – rund 2600 mehr als im Jahr zuvor.

Interessant beim Blick auf die Statistik in Niedersachsen ist auch die Zahl der Großfamilien, also der Anteil der Familien mit drei und mehr Kindern. Die Karte zeigt: Die meisten Großfamilien leben im Westen Niedersachsens. Im Landkreis Cloppenburg liegt ihr prozentualer Anteil bei 25,4 Prozent. In der Region Hannover macht ihr Anteil nur 13,5 Prozent aus.

Auffällig sei die Zunahme älterer Mütter, die bei der Geburt eines Kindes 40 Jahre oder älter waren, berichteten die Statistiker. Das war im vergangenen Jahr bei 42.800 Geburten der Fall. In der Gesamtgruppe aller Mütter sei die Geburtenhäufigkeit der Frauen ab 40 mit 88 Kindern je tausend Frauen zwar relativ gering. Im Vergleich zu 1990 habe sich die Zahl aber fast vervierfacht.

In „jungen“ Bundesländern werden mehr Kinder geboren

Die in Relation zur Bevölkerungszahl meisten Kinder kamen 2018 in den Stadtstaaten Hamburg mit 12 Kindern sowie Berlin und Bremen mit jeweils 11 Neugeborenen je 1000 Einwohnern zur Welt. In Bundesländern mit einer relativ jungen Bevölkerung gibt es mehr potenzielle Eltern. Dort werden deshalb vergleichsweise mehr Kinder geboren. Niedersachsen rangiert mit neun Neugeborenen je 1000 Einwohner beim Ländervergleich im Mittelfeld. In den neuen Bundesländern gab es im Schnitt acht Neugeborene je 1000.

Von RND/dpa

Mit bis zu 10 000 Euro sollen Investitionen in digitale Hard- und Software sowie die IT-Sicherheit gefördert werden. Vor allem kleine und mittlere Unternehmen sollen davon profitieren.

03.09.2019

In Bassum hat es am frühen Dienstagmorgen eine Explosion gegeben. Ein 67 Jahre alter Mann erlitt dabei schwere Brandverletzungen und wurde mit einem Rettungshubschrauber in eine Spezialklinik geflogen.

03.09.2019

Ein Lkw-Fahrer ist in der Nacht zu Dienstag in ein Fahrzeug der Autobahnmeisterei gefahren. Offenbar saß er übermudet am Steuer seines Sattelszugs und war eingenickt.

03.09.2019