Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Keine Strafen für Lehrer bei Corona-Verstößen
Nachrichten Der Norden

Keine Strafen für Lehrer bei Corona-Verstößen

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:37 17.08.2020
Wenn Schüler keine Masken aufsetzen, sollen Lehrer in Niedersachsen nicht zur Verantwortung gezogen werden. Quelle: Boris Roessler/dpa
Anzeige
Hannover

Lehrer in Niedersachsen müssen kein Bußgeld bei Verstößen gegen Corona-Auflagen befürchten. Es werde keinen Bußgeldkatalog der Landesregierung „unter Aufnahme des Schulbereiches“ geben, schrieb Kultus-Staatssekretärin Gaby Willamowius in einem Brief an die Lehrer im Land. Zuvor hatte die „Neue Osnabrücker Zeitung“ berichtet.

Anzeige

„Wir wissen, dass Sie Ihre Aufgaben äußerst verantwortungsvoll wahrnehmen – das hat sich gerade in dieser schwierigen Zeit gezeigt“, schrieb sie. Die Landesregierung setze darauf, dass die Lehrer ihrer „Verantwortung zur Durchsetzung der notwendigen Maßnahmen gegen die Verbreitung des Coronavirus auch weiterhin gerecht werden“.

Niedersachsen will höheres Bußgeld für Maskenverstöße

Derzeit wird eine Neufassung des Bußgeldkataloges im Zusammenhang mit Niedersachsens Corona-Verordnung erarbeitet. Kürzlich hatte das Gesundheitsministerium eine Neufassung angekündigt, die für Maskenverstöße deutlich höhere Sanktionen vorsehe – wie auch in Nordrhein-Westfalen soll bei Verstößen in Bussen und Bahnen ein Bußgeld von 150 Euro kassiert werden.

Bislang sah der Bußgeldkatalog für Maskenverweigerer in Niedersachsen 20 Euro Strafe vor, die konkrete Höhe liegt aber im Ermessen der örtlichen Behörden.

Von RND/lni