Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Dorfbewohner vertreiben mutmaßlichen Wolf mit Silvesterknaller
Nachrichten Der Norden Dorfbewohner vertreiben mutmaßlichen Wolf mit Silvesterknaller
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:14 12.10.2019
Noch ist unklar, ob es sich bei dem Tier wirklich um einen Wolf gehandelt hat. Quelle: Carsten Rehder/dpa
Anzeige
Surwold

Drei Menschen haben in Surwold im Landkreis Emsland mithilfe eines Silvesterknallers einen mutmaßlichen Wolf vertrieben. Das Tier riss gerade ein Huhn, als die drei zunächst vergeblich versuchten, es zu vertreiben.

Wie die Polizei am Samstag mitteilte, ließ der mutmaßliche Wolf erst von dem Huhn ab und flüchtete in ein angrenzendes Maisfeld, als der Knaller gezündet wurde. Ob es sich bei dem Vorfall am Freitagnachmittag tatsächlich um einen Wolf handelte, müsse die Untersuchung einer am Huhn genommenen DNA-Probe zeigen.

Von RND/lni

Gegen den ehemaligen Volkswagen-Chef Martin Winterkorn wird wegen Betrugs im Dieselskandal ermittelt. Noch immer ist unklar, wann der Prozess gegen ihn und vier weitere Führungskräfte vor dem Landgericht Braunschweig beginnt.

10:45 Uhr
Rücktritt von Tjark Bartels - Kommentar: Kein Grund zur Häme

Für viele überraschend ist der Hamelner Landrat Tjark Bartels zurückgetreten. Sein Burn-out ist auch eine Folge der Missbrauchsaffäre von Lüdge. Michael B. Berger kommentiert.

10:33 Uhr

In Braunschweig ist am Freitag in einer Dachgeschosswohnung ein Feuer ausgebrochen. Der Mieter der Wohnung wurde leicht verletzt. Die Wohnung ist nach dem Feuer unbewohnbar.

10:18 Uhr