Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Moorbrand im Emsland ist gelöscht
Nachrichten Der Norden Moorbrand im Emsland ist gelöscht
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:17 15.05.2019
Das Drohnenfoto der Feuerwehr zeigt die brennende Moorfläche. Quelle: SG Nordhümmling/Feuerwehr Drohnenteam
Anzeige
Esterwegen

Mit einem Großaufgebot hat die Feuerwehr einen Moorbrand im nördlichen Emsland bekämpft. „Das Feuer ist gelöscht“, sagte am Mittwoch der Verwaltungschef der Samtgemeinde Nordhümmling, Christoph Hüntelmann. Rund 250 Feuerwehrleute aus den Landkreisen Emsland, Leer und Cloppenburg waren im Einsatz.

Das Feuer war am Dienstag in einem Torfabbaugebiet nördlich von Esterwegen ausgebrochen. Der Grund sei unbekannt, sagte Hüntelmann. „Es kann die Trockenheit sein - die Wetterverhältnisse lassen das zu.“

Der Brand brach in einem unwegsamen Gelände aus, so dass die Löscharbeiten sehr schwierig waren. Er sei aber innerhalb weniger Stunden unter Kontrolle gebracht worden, sagte Hüntelmann. Die Einsatzkräfte seien sehr organisiert vorgegangen.

Teils unter schwerem Atemschutz hätten die Wehrleute den Moorbrand auf einer Fläche von bis zu 50 Hektar bekämpfen müssen. Insgesamt mussten die Einsatzkräfte rund 2000 Meter Leitungen verlegen, um Wasser aus dem Küstenkanal zu den Brandnestern zu bringen. Die Bundesstraße 401 musste in dem Bereich wegen der Löscharbeiten gesperrt werden.

Feuerwehrleute löschen den Moorbrand bei Esterwegen. +++ Quelle: Nord-West-Media

Dritter großer Moorbrand in diesem Jahr

Schon im April hatte es in Niedersachsen zwei Moorbrände gegeben. Am Ostermontag hatten in Goldenstedt bei Vechta rund 60 Hektar eines Moors in Flammen gestanden. Hunderte Feuerwehrleute und ein Hubschrauber der Bundeswehr waren bei den Löscharbeiten im Einsatz. Nur einen Tag danach hatte auch bei Bad Bentheim ein Moor auf etwa 30 Hektar Fläche gebrannt.

Im vergangenen September hatte ein Raketentest der Bundeswehr bei Meppen einen wochenlangen großflächigen Moorbrand ausgelöst. Die Brandorte von damals und der aktuelle sind nur etwa 50 Kilometer voneinander entfernt.

Von RND/dpa

Kein Netz: Noch immer gibt es Flecken in Niedersachsen, an denen kein Handy funktioniert. Wo diese liegen, das zeigt jetzt der Mobilfunkatlas der Landesregierung. Bis 2021 soll das Land jedoch flächendeckend versorgt sein.

14.05.2019

Die Polizei in Niedersachsen soll entschieden gegen gefährliche Hochzeitskorsos vorgehen. Innenminister Boris Pistorius mahnt aber auch: Man solle das Thema nicht größer machen als es ist.

14.05.2019

In der Landeskirche Hannover sollen sich homosexuelle Paare künftig vor dem Altar trauen lassen können. Das Kirchenparlament will darüber in dieser Woche sprechen. Hannover folgt damit anderen evangelischen Kirchen.

17.05.2019