Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Niedersachsens Spargelbauern bereiten sich auf Ernte vor
Nachrichten Der Norden

Niedersachsen: Spargelbauern bereiten sich auf Ernte vor

Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
07:36 02.03.2021
Hinrich Niemann vom Spargelhof Niemann, deckt mithilfe eines Traktors die angehäufelten Spargelbeete auf seinem Feld mit Folie ab.
Hinrich Niemann vom Spargelhof Niemann, deckt mithilfe eines Traktors die angehäufelten Spargelbeete auf seinem Feld mit Folie ab. Quelle: Philipp Schulze/dpa
Anzeige
Hannover

Nach den Frühlingstemperaturen der vergangenen Tage bereiten sich die Spargelbauern in Niedersachsen auf den Erntebeginn vor. „Den ersten Spargel wird es Mitte bis Ende März geben“, sagte Fred Eickhorst, Vorstandssprecher der Vereinigung der Spargel- und Beerenanbauer, in Sandhatten (Landkreis Oldenburg). Derzeit sind in vielen Teilen des Landes die Spargeldämme von Folien überspannt, um das Wachstum zu beschleunigen.

„Spargel braucht einen Kältereiz“, sagte Hinrich Niemann aus Eimke-Wichtenbeck (Landkreis Uelzen). Dann treibe das Edelgemüse besonders gut aus. Die frostigen Temperaturen und die Schneedecke im Februar hätten genau diesen Kältereiz gegeben. Nun sei in den vergangenen Tagen die Wärme hinzugekommen. „Daher glaube ich, dass es in diesem Jahr recht früh mit der Ernte losgehen wird“ - auch er rechne mit einem Erntebeginn Ende März bis Anfang April.

Erntestart schon Mitte März

Auf dem Spargelhof Thiermann in Kirchdorf (Kreis Diepholz) wird mit dem Erntestart ab Mitte März gerechnet, sagte Sprecherin Anke Meyer. „Wenn wir in den warmen Tagen durchaus schon 40 Grad unter der Folie hatten, so haben wir jetzt ohne Sonne nur noch höchstens 10 Grad“, sagte sie. Zum Wochenende solle es noch kälter werden. Es gebe schon Kundenanfragen nach dem ersten Spargel. Das zeige, dass viel Wert auf Regionalität gelegt werde: „Die Leute haben keine Lust mehr auf Kohl und wollen jetzt Spargel.“

Landwirt Klaus Hacke aus Langlingen (Landkreis Celle) rechnet mit der ersten Ernte in der kommenden Woche. Er gehört zu den Landwirten, die dank der Abwärme einer Biogasanlage Heizschlangen im Boden verlegt haben und die Spargeldämme damit ein wenig heizen können, um früher zu ernten. „Die kalten Nächte vor zwei Wochen haben uns doch wieder ein wenig zurückgeworfen.“

Saisonarbeiter müssen fünf Tage in Quarantäne

Für die Anreise der notwendigen Saisonarbeiter sei alles vorbereitet, sagt Hacke. „Ich hoffe, es gibt keine Überraschungen mehr.“ Die Arbeitskräfte müssten ihre Einreise anmelden und einen negativen Corona-Test vorweisen, der nicht älter als 48 Stunden sei. Auf dem Betrieb seien sie zunächst in Arbeitsquarantäne für fünf Tage, danach sollen sie wieder getestet werden. „Wir möchten nicht, dass das Virus eingeschleppt wird.“

Auf dem Spargelhof Bolte in Lichtenhorst (Landkreis Nienburg) wurde dank einer Heizung sogar schon der erste Spargel geerntet. „Wir haben das am vergangenen Freitag zufällig gesehen, als wir noch mal mit dem Hund spazieren waren“, erzählte Beatrix Bolte. Die Mengen, die jetzt geerntet werden, seien aber noch sehr gering. „Es ist für uns aber ein positives Gefühl, das Signal, dass es mit dem Frühling losgeht“, sagte sie.

Von RND/lni