Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Oberleitungsstörung am Hauptbahnhof Hannover führt zu Verspätungen
Nachrichten Der Norden Oberleitungsstörung am Hauptbahnhof Hannover führt zu Verspätungen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
09:49 10.05.2019
Eine Oberleitunggstörung am Hauptbahnhof Hannover führt zu Verspätungen im Zugverkehr in Niedersachsen. Quelle: Christophe Gateau/dpa (Archiv)
Hannover

Bahnreisende in Niedersachsen müssen sich am Freitagvormittag auf Verspätungen einstellen. Wie die Bahn bei Twitter mitteilt, hat eine Oberleitungstörung am Hauptbahnhof Hannover zu Behinderungen im Zug-Verkehr geführt.

Zeitweise waren die gesamten Oberleitungen stromlos. Viele Züge – etwa auf den Strecken nach Lehrte, Celle, Braunschweig, Berlin und Wolfsburg – wurden vorläufig umgeleitet.

Die Techniker der Deutschen Bahn haben die Störung inzwischen behoben. Es kann jedoch aufgrund von Nachwirkungen weiter zu Verspätungen und Ausfällen kommen.

Alle Oberleitungen zeitweise ohne Strom

Reisende werden gebeten, sich vor der geplanten Abfahrt ihres Zuges zu über den aktuellen Stand informieren.

Techniker können Fehlerquelle nach Neustart eingrenzen

Wie die Bahn mitteilt, war es gegen 7.30 Uhr auf dem Streckenabschnitt zwischen dem Hauptbahnhof in Hannover und Hannover-Pferdeturm zu einem Stromausfall gekommen. Ein Zugführer hatte den Fehler gemeldet. Gleichzeitig war der Ausfall aber auch in einem Stellwerk aufgefallen. Um die Ursache und Fehlerquelle zu finden, hatten Techniker dann nach Angaben eines Bahnsprechers vorübergehend das gesamte Stromnetz im Bereich Hauptbahnhof abgeschaltet und anschließend wieder neu gestartet. So sei es aufgrund der noch funktionierenden Schaltgruppen möglich gewesen, die ursächliche Fehlerquelle im weiterhin stromlosen Bereich von Gleis 9 und einem Durchfahrtsgleis zu finden.

Was genau dort für den auch jetzt noch nicht behobenen technischen Schaden der Grund ist, wird laut Bahn derzeit immer noch geprüft. Die Fehlersuche beschränkt sich jetzt jedoch auf einen Streckenabschnitt für den Güterverkehr. Deshalb komme es zwar im Personenverkehr vorübergehend noch zu einem Rückstau und Verspätungen. Die Situation soll sich jedoch in Kürze schon wieder normalisieren. Die Züge sollen dann wieder fahrplanmäßig fahren.

Immer wieder Stromausfälle und Oberleitungsschäden

Der Hauptbahnhof in Hannover ist einer der wichtigsten Verkehrsknotenpunkte im Norden Deutschlands. In jüngerer Vergangenheit war es dort immer wieder zu Stromausfällen und Oberleitungsschäden gekommen. Der Fahrgastverband Pro-Bahn hatte deshalb heftige Kritik am Management der Deutschen Bahn geübt.

Von RND/ewo/Ingo Rodriguez

Der Norden Hochbeete sind angesagt - Erste Ernte von Erdbeeren beginnt

So langsam beginnt in Niedersachsen die Erdbeerzeit: Die ersten Früchte aus Foliengewächshäusern können bereits geerntet werden. Dabei setzt sich eine Neuerung immer mehr durch.

10.05.2019

Petra Feistel hat sich ihren Traum erfüllt – in einem klassischen Männerjob: Sie ist die erste Fährfrau auf der Oberweser. Ehe sie zum ersten Mal bei Wahmbeck Radfahrer und Autos mit der Fähre ans andere Ufer brachte, musste sie vielen Widerständen trotzen.

10.05.2019

Das Ausmaß der Affäre um die Bamf-Außenstelle in Bremen ist deutlich kleiner, als angenommen. Das Verwaltungsgericht rügte die Staatsanwaltschaft jetzt für die Vorverurteilung der abgesetzten Leiterin. Es ist nicht der erste Erfolg für Ulrike B.

12.05.2019