Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Mann übergießt Ex-Frau mit Benzin
Nachrichten Der Norden Mann übergießt Ex-Frau mit Benzin
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:00 14.07.2019
Die Polizei konnte den Täter in seinem Wohnhaus ergreifen. Der Mann wurde in die Psychiatrie eingeliefert. Quelle: Symbolbild
Salzgitter

Ein 55-Jähriger hat seine Ex-Frau in Salzgitter mit Benzin übergossen. Er bedrohte sie auch mit einem entzündeten Feuerzeug, machte sich dann aber davon, wie die Polizei in Salzgitter am Sonntag mitteilte.

Die Tat ereignete sich, als die 52-Jährige den Mann am Samstag zur Rede stellen wollte, weil dieser sie mit seinem Auto verfolgt hatte. Der Mann übergoss Kopf und Oberkörper der Frau nach deren Angaben mit dem Inhalt einer Bierflasche, bei dem es sich um Benzin handelte. Nachdem er ein Feuerzeug vor ihrem Gesicht schwenkte, fuhr er mit seinem Auto den Wagen an und verschwand. Die Polizei fasste ihn später in seinem südlich von Salzgitter gelegenen Wohnort Liebenburg. Der betrunkene Mann kam in die Psychiatrie.

Von RND/lni

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Nicht zum ersten Mal sind in der Gemeinde Seevetal (Kreis Harbug) zwei Großfamilien aneinander geraten. In der Nacht zu Sonntag kam es zu einer Schlägerei auf einem Supermarktparkplatz. Zwei Männer erlitten Schlag- und Stichverletzungen. Ein Spezialeinsatzkommando der Polizei rückte aus.

14:40 Uhr

Auf einer AfD-Webseite können Lehrer gemeldet werden, die sich nicht politisch neutral verhalten. Die Schulbehörde registrierte bislang drei Beschwerden, die über das Portal eingingen. Haben Lehrer tatsächlich Partei ergriffen?

11:08 Uhr

Der befürchtete Verkehrskollaps zum Beginn der Sommerferien in NRW ist ausgeblieben. Auf Niedersachsens Autobahnen ist es zwar voll, größere Staus gab es aber nicht.

13.07.2019