Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Schlachthof bei Stade: Landkreis zeigt Tierquälerei an
Nachrichten Der Norden Schlachthof bei Stade: Landkreis zeigt Tierquälerei an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:52 13.04.2019
Die Soko Tierschutz prangert einen Schlachthof bei Stade an. Quelle: privat
Stade

Nach Vorwürfen gegen einen Schlachthof in Düdenbüttel wegen Tierquälerei hat auch der Landkreis Stade Anzeige erstattet. Sie richte sich gegen Betreiber und Mitarbeiter des Betriebs wie gegen die Bauern, die verbotenerweise kranke, nicht schlachtfähige Tiere verkauft hätten. Das sagte die zuständige Dezernentin des Landkreises Nicole Streitz der Deutschen Presse-Agentur.

Der Kreis habe Videoaufnahmen der Misshandlungen begutachtet, die von der Organisation Soko Tierschutz stammen. „Nach unseren Erkenntnissen stimmt ein Teil der Vorwürfe der Tierschutzorganisation“, sagte Landrat Michael Roesberg. Der Betrieb in Düdenbüttel ist seit Anfang April geschlossen.

Auch Staatsanwaltschaft prüft Videos aus Schlachthof

Die Zentralstelle für Landwirtschaftsstrafsachen bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg prüft ebenfalls die Aufnahmen. Bei ihr liegen bereits Anzeigen der Soko Tierschutz und des niedersächsischen Landwirtschaftsministeriums vor. Ermittelt werde gegen die Betreiber des Schlachthofs, sagte eine Sprecherin auf Anfrage.

Von RND/lni

Großeinsatz für die Feuerwehr in Lüneburg: Bei einem Dachstuhlbrand in einem Seniorenheim sind acht Menschen verletzt worden. Die Polizei geht von einem Sachschaden in Höhe von mehr als einer Million Euro aus.

13.04.2019

Ein Feuer hat ältere Akten der Staatsanwaltschaft Göttingen vernichtet. Zumindest in einem Fall könnte das zum Problem werden. Es geht um eine vermisste Frau.

13.04.2019

Nutztiere werden meist mit Soja gefüttert. Doch das ist umstritten. Insekten könnten eine Alternative sein – aber nur, wenn die EU die Bestimmungen ändert.

13.04.2019