Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Segler stranden nachts an der Küste von Borkum
Nachrichten Der Norden Segler stranden nachts an der Küste von Borkum
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 27.06.2019
Das gestrandete Segelboot auf Borkum. Quelle: DGzRS/dpa
Anzeige
Borkum

Nach einem Notruf sind zwei orientierungslose Segler nachts mit ihrem knapp zehn Meter langen Boot an der Nordküste der ostfriesischen Insel Borkum gestrandet. Die beiden Männer blieben unverletzt, teilte die Deutsche Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger (DGzRS) am Donnerstag mit. Seenotretter, Fischer und ein Hubschrauber hatten nach Alarm zunächst vergeblich nach den Havaristen gesucht.

Per Funk hatten die Segler in der Nacht zum Donnerstag durchgegeben, dass sie ihr aufgelaufenes Boot verlassen müssten, weil es sonst von der Brandung zerschlagen würde. Ein Rettungshubschrauber der Marine entdeckte die Männer später unverletzt am Strand und brachte sie zum Landeplatz am Hafen. Das Segelschiff musste aufgegeben werden. Es hatte sich mit dem Kiel tief in den Sandboden eingegraben.

Zur Unglückszeit herrschten vor Borkum nordwestliche Winde der Stärke fünf und bis zu zwei Meter Seegang.

Von RND/dpa

Ob da jemand den Beweis einer zu schnellen Fahrt vernichten wollte? Unbekannte haben eine Blitzeranlage an der Bundesstraße 211 bei Ovelgönne-Barghorn (Kreis Wesermarsch) angezündet. Die bisherigen Daten konnten trotzdem gesichert werden.

27.06.2019

Große Schwärne von gelbschwarzen Wespen sind aktuell am Brocken im Harz unterwegs. Offenbar suchen sie auf Norddeutschlands höchstem Berg nach Abkühlung. Gefährlich sind die Tiere nicht.

27.06.2019

Ein Flixbus ist Donnerstagnacht aus noch ungeklärter Ursache von der Fahrbahn abgekommen und in einen Graben gekippt – die Fahrgäste konnten sich selbst befreien. Die A 1 zwischen Bramsche und Neuenkirchen war Richtung Norden bis 8 Uhr gesperrt.

27.06.2019