Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Streunender Jungluchs im Harz eingefangen
Nachrichten Der Norden Streunender Jungluchs im Harz eingefangen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:00 08.11.2019
Der kleine Luchs befindet sich jetzt in einem speziellen Gehege des Nationalparks. Quelle: Ole Anders/Nationalparkverwaltung
Anzeige
Wolfshagen

Ein wiederholt in der Nähe menschlicher Siedlungen aufgetauchter Jungluchs hat die Mitarbeiter des Harzer Luchs-Projektes tagelang auf Trab gehalten. Jetzt sei es gelungen, das Tier einzufangen, sagte Projektleiter Ole Anders am Freitag. Er habe das weibliche Jungtier am Donnerstagnachmittag in der Nähe von Wolfshagen (Kreis Goslar) mit einem Narkosegewehr betäuben können.

Er gehe davon aus, dass die kleine Luchsin den Anschluss an ihre Mutter verloren habe, sagte Anders. Möglicherweise sei das Muttertier auch ums Leben gekommen. „Es ist deshalb nicht auszuschließen, dass sich noch ein Geschwistertier in der Nähe befindet.“

Tier ist klein und untergewichtig

Die eingefangene Luchsin sei außergewöhnlich klein und untergewichtig, sagte Anders. „Sie wiegt nur 5,5 Kilogramm.“ Das Tier sei augenscheinlich ansonsten in guter Verfassung. Das Resultat tierärztlicher Untersuchungen stehe aber noch aus. Die in diesem Frühjahr zur Welt gekommene junge Raubkatze könne allein noch nicht erfolgreich jagen, sagte Anders. „Sie könnte den Winter in freier Natur deshalb nicht überstehen.“

Auf der Suche nach Futter war das Jungtier zuletzt durch den Wolfshagener Nachbarort Lautenthal gestreift. Es war dort mehrfach gesehen worden. Die kleine Raubkatze befindet sich jetzt in einem speziellen Gehege des Nationalparks.

Lesen Sie auch: Autofahrer meldet Tiger im Bayerischen Wald

Von RND/lni

Schwerer Unfall auf der A1 im Kreis Rotenburg: Ein SUV kracht in das Heck eines Lkw und geht in sofort in Flammen auf. Der Autofahrer kann sich rechtzeitig aus dem brennenden Fahrzeug retten.

08.11.2019

Diese Panne hätte weitaus schlimmere Folgen haben können: Das Auto einer 38-Jährigen ist in Oldenburg auf einem Bahnübergang liegen geblieben. Ein Regionalzug konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden.

07.11.2019

Der Heimleiter des umstrittenen Kinderheims in Rumänien muss weiter in U-Haft bleiben. Das gab der zuständige Jugendhilfeträger Wildfang in Bothel (Landkreis Rotenburg) bekannt. Die in Obhut genommenen Jugendlichen dagegen seien alle wieder in Deutschland.

07.11.2019