Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Harzer Schmalspurbahn erhält neue Dampflokwerkstatt
Nachrichten Der Norden Harzer Schmalspurbahn erhält neue Dampflokwerkstatt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
17:49 04.10.2019
Wird ersetzt: Der alte Lokschuppen der Harzer Schmalspurbahn in Wernigerode. Quelle: Klaus-Dietmar Gabbert/dpa
Anzeige
Wernigerode

Das nach eigenen Angaben größte Bauprojekt der Harzer Schmalspurbahnen (HSB) hat offiziell begonnen: Für rund 10,5 Millionen Euro soll in Wernigerode eine neue Dampflockwerkstatt entstehen. Für Besucher werde es auch die Möglichkeit geben, die Arbeiten von einer gläsernen Galerie aus zu beobachten, wie am Freitag mitgeteilt wurde. Zudem seien zwei Aussichtsplattformen geplant.

Schmalspurbahn verfügt über 25 Dampfloks

Zum Start des Bauvorhabens war auch Landesverkehrsminister Thomas Webel (CDU) zu Gast. „Die Dampfloks können künftig in der eigenen Werkstatt untersucht und gewartet werden. Das macht unabhängiger und spart vor allem Kosten“, sagte er. Im Frühjahr 2021 soll die Werkstatt fertig werden.

Anzeige

„Nach einer rund einjährigen Anlaufphase können hier dann ab 2022 die ersten Dampflokomotiven vollständig auseinander gebaut und entsprechend den rechtlichen Vorschriften untersucht werden“, teilte die HSB mit. Die Schmalspurbahnen verfügen eigenen Angaben zufolge über insgesamt 25 Dampflokomotiven aus den Jahren 1897 bis 1956. Diese legen rund 350 000 Kilometer im Jahr zurück.

Lesen Sie auch:

Brocken-Bahn bleibt im Schnee stecken

Von RND/lni

Anzeige