Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Der Norden Zu hohes Tempo: Immer mehr Motorradunfälle in Niedersachsen
Nachrichten Der Norden Zu hohes Tempo: Immer mehr Motorradunfälle in Niedersachsen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
08:41 29.07.2019
Ein Motorrad liegt nach einem Unfall auf der Straße. Quelle: -/Nord-West-Media TV/dpa
Anzeige
Goslar

 In den bei Motorradfahrern beliebten südniedersächsischen Mittelgebirgsregionen Harz, Solling und Weserbergland sind im ersten Halbjahr 2019 erneut zahlreiche Biker verunglückt. Dabei gab es nach Angaben der Polizei mehrere Tote und Dutzende Schwerverletzte. Hauptursache für die Unfälle war nach Angaben der Polizei die nicht angepasste Geschwindigkeit. Offizielle Unfallzahlen gibt es erst Anfang des kommenden Jahres. Die häufigste Ursache für Motorradunfälle sei nach wie vor zu hohes Tempo, sagte der Sprecher der Polizei Goslar.

Goslar: Schon 55 Unfälle bis Ende Juni

Allein im Landkreis Goslar, der bei Motorradfahrern aus Nord- und Mitteldeutschland wegen vieler kurviger Strecken im Harz beliebt ist, habe es bis Ende Juni 55 Unfälle gegeben, sagte ein Polizeisprecher. 17 Menschen seien schwer verletzt worden. Im Vergleich mit den ersten sechs Monaten 2018 sei die Zahl der Motorradunfälle trotz zahlreicher Präventionsmaßnahmen leicht gestiegen.

Von RND/dpa

Die Zahl der Gaffer an Unfallstellen in Niedersachsen nimmt weiter zu. Auf der A2 und der A7 sollen bei schweren Unfällen testweise Sichtschutzwände den Blick auf Verletzte oder Tote verhindern.

29.07.2019

Aus bislang ungeklärter Ursache ist einem 77 Jahre alten Piloten der Landeanflug auf Helgoland missglückt. Die Maschine setzte zu früh auf, der Pilot wurde dabei verletzt.

29.07.2019

Sie wollen angeblich nur helfen - bei einem Wasserrohrbruch beispielsweise. Doch eigentlich haben sie nur ein Ziel: Die freundlichen Herren im Blaumann räumen die Wohnung aus.

28.07.2019