Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Digital Deutschlandkette verselbstständigt sich im Netz
Nachrichten Digital Deutschlandkette verselbstständigt sich im Netz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:22 02.09.2013
Auf großes Interesse nach dem TV-Duell stieß Merkels schwarz-rot-goldene Kette. Sie trug das Schmuckstück bereits bei ihrer Vereidigung als Bundeskanzlerin 2009.
Berlin

 Die Suchmaschine Google verzeichnete einen Anstieg von Suchanfragen nach der „Deutschlandkette“. Auf dem Online-Netzwerk Twitter sammelte ein spontan eingerichtetes Profil mit dem Titel @Schlandkette bis Montagvormittag mehr als 6000 Fans. Die Twitternachricht „Hätte, hätte, Deutschlandkette“ des Profils war einer der am meisten verbreiteten Tweets des Abends. Merkel trug die Kette übrigens schon mindestens einmal: Bei ihrem Amtseid als Bundeskanzlerin 2009.


Die schwarz-rot-goldene Kette stammt aus der Edelsteinschmiede Ulrike Weyrich in Idar-Oberstein. „Es ist (...) ein Unikat“, sagte die langjährige Angestellte Renate Krummenauer am Montag. Merkel habe die Kette schon vor über zehn Jahre erworben. Die Kanzlerin trage „überwiegend Schmuck von uns“. Der Preis: ein Geheimnis. Der Kontakt zu der Schmiede in Rheinland-Pfalz war über die jetzige CDU-Landes- und Fraktionschefin Julia Klöckner zustande gekommen.

Auch die inhaltliche Auseinandersetzung spielte eine Rolle. Google verzeichnete während des TV-Duells vermehrt Suchanfragen zu „Leiharbeit“, „Maut“, dem „Betreuungsgeld“ und der „Agenda 2010“ - Themen, über die die Kandidaten diskutierten. SPD und CDU nutzten die Facebook-Profile der Kandidaten, um während der Debatte deren Aussagen zu verbreiten. Tausende Nutzer kommentierten die Einträge.

Das Online-Netzwerk Twitter berichtete ebenfalls von einer regen Diskussion. Über 173 000 Tweets gingen in den 90 Minuten des Rededuells ein. Im Schnitt kommentierten Twitter-Nutzer die Sendung 32 mal pro Sekunde. Am lebhaftesten ging es nach Twitter-Angaben kurz vor Schluss während des Abschluss-Statements Merkels zu.

2622 Kurznachrichten gingen in einer Minute online. Weltweit war #TVduell zwischenzeitlich der am meisten genutzte Hashtag. Viele Twitter-Nutzer interessierte neben den politischen Fragen besonders, wie Moderator und Entertainer Stefan Raab sich schlug.

dpa

Gutes Essen, Geld - oder viele „Gefällt mir“-Reaktionen bei Facebook: Die Freude darüber aktiviert die selbe Hirnregion, bei starken Nutzern besonders heftig. Ob das virtuelle Lob auf Facebook Menschen zu noch eifrigeren Nutzern macht, sei noch unklar, sagen Forscher.

30.08.2013

Es ist ein weiteres Zeichen für den steilen Aufstieg chinesischer Smartphone-Anbieter: Die international noch wenig bekannte Firma Xiaomi hat einen der führenden Android-Manager von Google, Hugo Barra, verpflichtet.

29.08.2013
Digital "Syrian Electronic Army" - Hacker schalten New York Times ab

Erst vor zwei Wochen kämpfte die "New York Times" mit technischen Problemen, nun ließen Hacker ihre Website im Netz verschwinden. Zu dem Angriff bekannte sich die "Syrian Electronic Army", die auch hinter früheren Attacken auf Medien-Websites stecken soll.

28.08.2013