Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Digital Bettina Wulff zieht Klage gegen Google durch
Nachrichten Digital Bettina Wulff zieht Klage gegen Google durch
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:35 20.05.2013
Bettina Wulff will weiter gerichtlich dagegen vorgehen, dass bei Google die Begriffe "Rotlicht" und "Prostituierte" mit ihrem Namen verbunden werden. Quelle: dpa
Anzeige
Düsseldorf

"Ich gehe von einem Verhandlungstermin im Herbst aus", sagte Anwalt Gernot Lehr zu "Handelsblatt Online". Wulff versucht seit Langem, die Kombination ihres Namens mit Begriffen aus dem Rotlichtmilieu zu unterbinden. "Das Urteil ist sehr ermutigend", sagte Lehr. "Es war also richtig zu klagen."

Die Klage von Bettina Wulff ist beim Landgericht Hamburg anhängig. Weil sie auf das Grundsatzurteil des Bundesgerichtshofs warten wollten, hatten Wulff und ihr Anwalt den ursprünglich für den 26. April angesetzten Gerichtstermin in Hamburg verschieben lassen.

Anzeige

Der BGH hatte vorige Woche entschieden, dass Suchmaschinen Wortkombinationen aus ihrer automatischen Vervollständigung streichen müssen, wenn sie erfahren, dass Persönlichkeitsrechte verletzt werden. Denn auch durch automatische Ergänzungen könnten die Rechte von Personen verletzt werden. Der Firmengründer hatte Google verklagt, weil die Suchmaschine seinen Namen automatisch mit den Begriffen "Scientology" und "Betrug" ergänzte.

dpa

Digital Wirtschaftsminister reist ins Silicon Valley - Philipp Rösler: Deutschland muss in IT-Weltspitze
19.05.2013
Digital 13,7 Millionen nutzen Messaging-Dienst - WhatsApp legt in Deutschland rasant zu
18.05.2013