Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Digital Daten von Millionen Instagram-Influencern ungesichert im Netz zugänglich
Nachrichten Digital Daten von Millionen Instagram-Influencern ungesichert im Netz zugänglich
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:08 21.05.2019
Die Datenbank verzeichnet mindestens 49 Millionen Einträge. Quelle: AP
Anzeige
Menlo Park

Ein Sicherheitsforscher hat die Daten von mehreren Millionen Instagram-Influencern, Prominenten und Marken ungesichert im Netz gefunden. Die Datenbank, die mindestens 49 Millionen Einträge verzeichnet, lag, ohne durch ein Passwort geschützt zu sein, auf einem Amazon-Server, berichtet das Magazin „Tech Crunch“. Unter den Betroffenen sollen sich außer Promis und Influencern auch bekannte Food-Blogger befinden.

Jeder Eintrag darin schien demnach aus öffentlichen Daten zu bestehen, die von den Accounts abgegriffen wurden. Darunter fallen zum Beispiel Profilbilder, Follower-Zahl oder die Bio-Angaben. Allerdings sollten sich in der Datenbank, laut „Tech Crunch“ auch private Angaben, wie beispielsweise E-Mail-Adressen und Telefonnummern befinden. Die Datenbank enthielt auch Angaben dazu, wie viel ein einzelner Account, gemessen unter anderem an den Follower-Zahlen, wert sei – um dann kalkulieren zu können, wie viel man für einen Werbepost des Influencers bezahlen müsste.

Anzeige

Datenbank ist inzwischen offline

Dem Online-Magazin ist es eigenen Angaben zufolge gelungen, die Datenbank auf eine indische Social-Media-Marketing-Firma namens „Chtrbox“ zurückzuverfolgen. Inzwischen ist die Datenbank offline.

Facebook, zu dem Instagram gehört, sagte in einem Statement, man untersuche, ob die beschriebenen Daten, inklusive E-Mail-Adressen und Telefonnummern, von Instagram oder aus anderen Quellen stamme.

Vor Kurzem war bekannt geworden, dass Drittanbieter die Daten von Facebook-Nutzern ungeschützt im Netz gelagert hatten.

Von RND/asu