Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Digital Fans stehen für das iPhone 5 Schlange
Nachrichten Digital Fans stehen für das iPhone 5 Schlange
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:39 21.09.2012
Foto: Vor dem Applestore in Hamburg haben in der Nacht zur Freitag Apple-Fans mit Decken und Campingstühlen auf die Ladenöffnung gewartet.
Vor dem Applestore in Hamburg haben in der Nacht zur Freitag Apple-Fans mit Decken und Campingstühlen auf die Ladenöffnung gewartet. Quelle: dpa
Anzeige
Berlin

Das iPhone 5 ist da und die Fans drängen sich vor den Läden. In Australien versammelten sich zur Eröffnung rund 500 Menschen vor dem Apple Store in Sydney, in Tokio waren es zur Eröffnung etwa 750, wie die Finanznachrichtenagentur Bloomberg berichtete. Das neue Apple-Telefon kommt am Freitag in den USA, Deutschland und sieben weiteren Ländern in den Handel.

In Hannover blieb der großer Ansturm indes aus. Bei Gravis in der Ernst-August-Galerie in der Innenstadt, dem größten Händler von Apple-Produkten der Stadt, hielt man sich am heutigen Mittag mit einem Statement zum Verkaufsstart bedeckt und äußert sich nicht.

FundK-Chef Wolfgang Papé konnte gut 20 Exemplare verkaufen. Die wurden allerdings zusammen mit einem Mobilfunkvertrag verkauft. Eine Schlange hätte es dabei aber nicht gegeben. Die Retail-Läden, also die großen Apple-Shops wie am Jungfernstieg in Hamburg etwa, hätten einfach größere Kapazitäten. Viele seiner Kunden würden es nicht verstehen, dass Apple gerade die Smartphones zurückhalte, erklärt Papé. "Doch daran können wir nichts ändern."

Es dauere wohl noch einige Wochen, bis Kunden ein iPhone 5 bei FundK direkt am Tresen kaufen könnten. Auch seine Mitarbeiter können den Kunden nur anbieten, "Interesse kundzutun, vorzubestellen und dann bei Eintreffen benachrichtig zu werden".

Bei comity am Lister Platz hätten am Vormittag zwar immer wieder Kunden nach dem Smartphone gefragt, doch "die mussten wir enttäuschen", sagt ein Mitarbeiter. Der jüngste Apple-Vertreiber der Stadt habe derzeit keine iPhones auf Lager. "Wir können Interessierten nur anbieten, vorzubestellen. So die Geräte geliefert werden, werden wir uns melden."

Apple-Mitgründer Steve Wozniak wartete in einer Schlange in Australien, um ein Gerät zu kaufen, wie er über den Kurzmitteilungsdienst Twitter berichtete. In New York schien das Interesse etwas geringen als bei vorherigen iPhone-Starts: Vor dem Vorzeige-Shop auf der Fifth Avenue stand gut zwölf Stunden vor Verkaufsbeginn nur eine kleine Schlange. In Frankreich riefen Gewerkschaften alle Apple-Mitarbeiter zum Verkaufsstart zum Streik auf. Mit der Aktion wollen sie ihren Forderungen nach einem 13. Gehalt und anderen Zusatzleistungen Nachdruck verleihen. Die Gewerkschaft SUD vertritt allerdings nur rund ein Viertel der Apple-Beschäftigten in Frankreich.

Analysten trauen Apple zu, im ersten Rutsch bis zu zehn Millionen Geräte zu verkaufen. Vor einer Woche gingen in den ersten 24 Stunden mehr als zwei Millionen Vorbestellungen ein. Das waren mehr als doppelt so viele wie für den bisherigen Rekordhalter und direkten Vorgänger iPhone 4S. In den USA war das erste Kontingent schon nach einer Stunde erschöpft. Derzeit liegt die Lieferfrist bei 3-4 Wochen - für viele ein Grund mehr, ihr Glück in einem Laden am Freitag zu versuchen. Vom iPhone 4S wurden am ersten Wochenende rund vier Millionen Geräte verkauft.

Apple hat sein Telefon mit der neuen Generation leichter, dünner und schneller gemacht und ihm erstmals einen etwas längeren Bildschirm verpasst. Das iPhone 5 unterstütz auch den superschnellen LTE-Datenfunk - allerdings nur im Frequenzband 1800 MHz, das in Deutschland ausschließlich von der Deutschen Telekom genutzt wird.

Mit dem neuen iPhone veröffentlichte Apple auch die nächste Version seines mobilen Betriebssystems. In iOS 6 wurden neben neuen Funktionen wie einer vertieften Facebook-Integration auch die bisherigen Google-Karten durch ein eigenes Apple-Angebot ersetzt. Das brachte Apple seit Donnerstag viel Kritik ein, denn die neuen Karten sind vielerorts viel detailärmer und ungenauer.

Das iPhone ist inzwischen zum wichtigsten Produkt des wertvollsten Unternehmens der Welt geworden - deswegen wird die Stimmung der Kunden immer sehr aufmerksam beobachtet. Eine Woche später bringt Apple das iPhone 5 in 22 weiteren Ländern auf den Markt. Der Apple-Aktie bescherte das große Interesse am neuen iPhone neue Rekordstände und sie knackte erstmals die Marke von 700 Dollar.

dpa/kla

Dieser Artikel wurde aktualisiert.

Mehr zum Thema

Wenn Apple ein neues iPhone auf den Markt bringt, sind Schlangen vor den Läden garantiert. Beim iPhone 5 hat der Elektronikhersteller allerdings Ärger mit seinem neuen Kartendienst.

21.09.2012

An diesem Freitag beginnt der Verkauf des neuen iPhone 5. Und es scheint ein voller Erfolg zu werden: Die Zahl der Vorbestellungen liegt auf Rekordniveau. Dabei gibt es mehr Konkurrenz denn je für das Kult-Handy.

20.09.2012

Apple-Fans können es kaum noch erwarten, bis das iPhone 5 am Freitag herauskommt. Auch bei den Börsianern steigt die Vorfreude: In Erwartung eines Bombengeschäfts klettert die Aktie auf einen neuen Höchststand.

18.09.2012
Digital Papierloses Cockpit - US-Piloten navigieren mit iPad
21.09.2012
20.09.2012