Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Digital Nach Leaks: Google veröffentlicht Foto von neuem Pixel 4
Nachrichten Digital Nach Leaks: Google veröffentlicht Foto von neuem Pixel 4
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:33 13.06.2019
Statt sich in Schweigen zu hüllen, hat Google auf Leaks reagiert. Quelle: Jeff Chiu/AP
Anzeige
Mountain View

Ob iPhone, Samsung Galaxy oder Google Pixel: Bevor ein neues Smartphone veröffentlicht wird, brodelt eigentlich immer die Gerüchteküche – angeheizt durch Leaks. Dass über inoffizielle Kanäle frühzeitig Informationen an die Öffentlichkeit sickern, ist für viele Smartphone-Hersteller inzwischen quasi Alltag. Manche hassen diese „Leaks“, andere stehen in dem Verdacht, sie sogar selbst zu produzieren. Google ist jetzt einen eher ungewöhnlichen Schritt gegangen.

Lesen Sie hier:
Im Test: Das Google Pixel 3 und das Pixel 3 XL

Eigentlich war das Pixel 4 erst wie gewohnt im Oktober erwartet worden. Doch wie gewohnt sickerten schon die ersten Informationen an die Öffentlichkeit. Geleakt wurde unter anderem, dass das Google Pixel 4 wohl auf einen Fingerabdrucksensor verzichten, zwei Kameras haben und womöglich einen Sensor zur Gestenkontrolle haben würde.

Google reagiert: mit einem Foto

Doch anstatt sich in Schweigen zu hüllen, hat Google einfach reagiert. Auf Twitter schrieb der Konzern: „Nun, da es ein gewisses Interesse zu geben scheint, los geht’s.“ Und stellte dazu ein Bild des neuen Google Pixel 4.

Natürlich haben sich die Smartphone-Experten direkt an die Arbeit gemacht und zahlreiche Informationen aus dem Bild herausgepresst. So verrät das Foto: Das neue Pixel-Smartphone wird tatsächlich eine Dual-Kamera haben. Eine absolute Neuigkeit für die Pixel-Reihe. Was die beiden Kameras draufhaben und mit welcher Software Google sie ausstattet, ist dagegen noch unklar. Experten vermuten unter anderem auch mögliche Augmented-Reality-Anwendungen.

Für viele Spekulationen sorgen auch zwei Sensoren auf der Rückseite, deren Funktion noch unklar ist. Offiziell bestätigen scheint das Foto dagegen das Gerücht, dass Google künftig auf einen Fingerabdruck-Scanner auf der Rückseite verzichten wird.

Keine Infos zur Hardware

Alles in allem aber hat der Google-Konzern mit dem Foto wohl noch nicht allzu viel Substanzielles verkündet. Über die Hardware im Inneren oder die Vorderseite ist weiter nichts bekannt. Das weiß Google natürlich auch: „Wartete nur, bis ihr seht, was es kann“, twitterte der Konzern – und legt so metaphorisch noch mal einen Holzscheit aufs Feuer.

Von RND/asu

Ist Googles Gmail ein Telekommunikationsdienst? Darüber streiten der US-Konzern und die Bundesnetzagentur seit Jahren. Nun hat das höchste EU-Gericht ein Urteil gefällt.

13.06.2019

Das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt erneut vor der kritischen Sicherheitslücke „Bluekeep“, die Windows-Systeme betrifft. Microsoft ruft Nutzer auf, vorhandene Updates umgehend zu installieren. Windows 8 und 10 seien nicht betroffen.

13.06.2019

In Los Angeles entscheidet sich jedes Jahr im Juni, wie es in Sachen Games in den darauffolgenden Monaten weitergeht. Denn dort werden auf der E3-Messe Dutzende neue Spiele vorgestellt. Doch das Zeug zu erfolgreichen E-Sport-Titeln haben nicht alle Neuheiten.

13.06.2019