Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Digital PlayStation 5 News: PS Plus Premium für die PS5 geplant - was steckt dahinter?
Nachrichten Digital PlayStation 5 News: PS Plus Premium für die PS5 geplant - was steckt dahinter?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:11 09.04.2019
Die PlayStation 4 gehört zu den beliebtesten aktuellen Konsolen – aber wann legt Sony mit der PS5 nach? Quelle: Christin Klose/dpa-tmn
Hannover

Die PlayStation 4 kam erstmals 2013 auf dem Markt, wenig später folgte die kleinere PlayStation 4 Slim und danach die leistungsstärkere PlayStation 4 Pro. Mit mehr als 94,2 Millionen verkauften Einheiten (Stand: Januar 2019) hat die PlayStation 4 mit all ihren Versionen derzeit die Nase vorn im Vergleich mit aktueller Konkurrenz wie der Nintendo Switch oder der XBox One.

Dennoch gelangt die Konsole langsam an ihre Grenzen und nach fast sechs Jahren warten viele Fans auf das neueste Mitglied der Sony-Familie, die PlayStation 5. In diesem Artikel fassen wir alle Gerüchte, News und Updates über die PS5 für Sie zusammen.

PS5 Release 2019: Wann kommt die PlayStation 5 raus?

In den vergangenen Monaten haben sich immer häufiger Analysten und Insider zu einem möglichen Release der PlayStation 5 geäußert. Denkbar wäre nach Angaben der Experten eine Veröffentlichung der Konsole im Jahr 2020, die offizielle Ankündigung könnte sogar noch im laufenden Jahr 2019 erfolgen.

Das vermutet beispielsweise der Analyst Amir Anvarzadeh von Asymmetric Advisors: Er hält es für denkbar, dass die Konsole bereits zum 31. März 2020 veröffentlicht werden könnte und beruft sich auf den Fall der Sony-Aktie um 8,1 Prozent Anfang des Jahres 2019. Eine möglichst zeitige Veröffentlichung der Konsole könnte der Aktie demnach wieder Aufwärtsschwung verschaffen. Nachzulesen ist die Stellungnahme des Analysten bei Bloomberg.

Playstation 5: Was ist PS Plus Premium?

Offenbar soll mit der Einführung der PS5 auch ein neues Premium-Modell an den Start gehen namens "PS Plus Premium". Angeblich können Spieler durch eine Mitgliedschaft Zugriff auf exklusive Beta-Versionen, Alphas und Early-Access-Spiele erhalten. Ebenfalls soll es für Nutzer möglich sein, private Server für einzelne Spiele zu erstellen. PS Plus Premium wird soweit bekannt nicht das bisherige PlayStation Plus-Modell ersetzen, sondern zusätzlich verfügbar sein. Derzeit gibt es seitens Sonys aber noch keine Bestätigung eines solchen Modells. Berichtet hat erstmals die Website segmentnext.com über PS Premium - hier können Sie den Originalartikel lesen.

Raytracing auf der PS5: Kommt die Technologie mit der nächsten Konsolengeneration?

Geht es nach den Wünschen vieler Konsolenspieler, so könnte das sogenannte Raytracing in Zukunft interessant für die kommende Sony-Generation werden. Beim Raytracing handelt es sich um eine Technologie zur realistischen Berechnung und Darstellung von Licht, die derzeit aber nur auf leistungsstarken Computern und in relativ wenigen Spielen zum Einsatz kommt. Offenbar scheint Sony diese Möglichkeit zumindest in Betracht zu ziehen, denn in den aktuellen Stellen-Ausschreibungen des Unternehmens befindet sich auch eine Stelle für einen "Lead Graphics Engineer", der nach Möglichkeit Knowhow aus dem Bereich Raytracing mitbringen soll. Die neuartige Technologie scheint demnach also durchaus auf Sonys Agenda zu stehen, wenngleich es sich hierbei keinesfalls um eine konkrete Bestätigung handelt.

Erste PS5-Spiele bereits in Entwicklung

Nach Angaben des Analysten Daniel Ahmad werden für Sonys neue Konsole bereits erste Spiele entwickelt, zumindest sei dies in seinen hauseigenen Studios der Fall. Schon während der Game Developers Conference vom 18.-23. März 2019 in San Francisco könnten dazu weitere Informationen bekannt werden. Konkret geht es womöglich um unangekündigte Spiele, die auf existierenden Marken basieren und ursprünglich für die PS4 entwickelt wurden.

PS5 Controller: Patent für kabellosen Controller eingereicht

Mit der neuen PlayStation 5 wird mit großer Wahrscheinlichkeit auch ein neuer Controller veröffentlicht. Ein entsprechendes Patent von Sony wurde womöglich schon eingereicht, wenngleich hier noch kein offizielles Statement vorliegt. Spannendstes Feature: Der PS5-Controller könnte künftig einen integrierten Touchscreen haben – der aktuelle PS4-Controller verfügt lediglich über ein Touchpad. Das Controller-Patent können Sie hier einsehen.

Kürzlich tauchte zudem ein inoffizielles Bild eines angeblichen Controllers für die PlayStation 5 auf. Dieses zeigt einen Dualshock-5-Controller, der im Vergleich zu bisherigen Versionen nur geringfügige Änderungen aufweist. Das Bild wurde in Foren wie 4Chan und Beyond3D verbreitet und darf dementsprechend mit einer gewissen Skepsis betrachtet werden. Sollte sich das Foto bewahrheiten, dann würde Sony an einer symmetrischen Anordnung der Knöpfe festhalten, sodass sich Spieler kaum umgewöhnen müssten. Hier können Sie das Bild des möglichen PS5-Controllers sehen.

Abwärtskompatibilität auf der PlayStation 5?

Sony hat ein neues Patent in Japan eingereicht. Dabei geht es um Rückwärtskompatibilität auf Plattformen mit x86-Architektur. Gemeint sein könnte damit im Fall von Sony die PlayStation 5. Die Abwärtskompatibilität der PlayStation ist bei vielen Spielern bereits ein jahrelanger Wunsch, der nicht zuletzt dadurch verstärkt wird, dass Konkurrent Microsoft die Funktion bei der Xbox One bereits für viele Spiele anbietet – für Sony wäre es also allerhöchste Zeit, nachzuziehen.

Schon bei der PS4 hat Sony sich allerdings deutlich gegen eine Abwärtskompatibilität ausgesprochen. Trotz der Gerüchte rund um entsprechende Patente ist es daher keineswegs sicher, dass eine solche Funktion auch wirklich implementiert wird. PC Games Hardware hat das Patent von Sony genauer erklärt.

PS5 Preis: Was kostet die PlayStation 5?

Tatsächlich gab es in der Vergangenheit bereits eine konkrete Preisschätzung eines angeblichen Insiders, dabei handelte es sich um den Reddit-User „RuthenicCookie4“. Dieser gab ein Release für das Jahr 2020 an und verriet, dass die Konsole 500 US-Dollar kosten soll. Da sich der Preis der PlayStation 3 und 4 zu den damaligen Veröffentlichungen nicht vom US-Preis unterschied, dürfte es sich hierzulande also auch um 500 Euro handeln.

Zwar nennt der User sich selbst einen Insider und konnte im Vorfeld bereits frühzeitig über Details einer damaligen Sony-Konferenz berichten, trotzdem gibt es auch hierzu keine offizielle Bestätigung. Den Original-Reddit-Beitrag können Sie hier nachlesen.

PS5 Specs: Technische Daten der PlayStation 5 bekannt?

2018 behauptete das Technikportal SemiAccurate, technische Details zur PS5 liefern zu können. Die Informationen sind für Leser direkt abrufbar, allerdings nur gegen Gebühren in Form eines Abos. Knackpunkt an der Sache: Die geleakten Informationen geben keine Quelle an, der Wahrheitsgehalt darf also bezweifelt werden. Mittlerweile wurden die angegebenen technischen Details aber von etlichen anderen Seiten aufgegriffen und veröffentlicht, demnach handelt es sich um folgende (nicht bestätigte) Daten:

• APU von AMD bestehend aus einer Zen-CPU mit acht Kernen

• GPU mit Navi-Architektur

• GDDR6-Arbeitsspeicher

• PS5 wird weiterhin für Virtual Reality optimiert

Von do/RND

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!