Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Hooligans prügeln sich in der Oststadt und am Schützenplatz
Nachrichten Hannover Hooligans prügeln sich in der Oststadt und am Schützenplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
18:47 14.10.2017
Am Schützenplatz setzte die Polizei Dutzende Hooligans fest. Quelle: Walter
Hannover

Am Mittag sind die beiden Hooligan-Gruppen um kurz nach 14 Uhr an der Rambergstraße aufeinander getroffen und haben eine Schlägerei begonnen. Die Frankfurt-Ultras kamen aus Richtung Hauptbahnhof, die 96-Hooligans hatten in einer Kneipe in der Oststadt gewartet. Die Polizei geht davon aus, dass die Auseinandersetzung geplant war.

Auf beiden Seiten standen rund 40 Hooligans, die sich mit Kapuzen und Schals vermummt hatten. Schon nach wenigen Minuten traf die Polizei ein und die Fans verstreuten sich. Verletzte gibt es nach bisherigen Erkenntnissen nicht, teilte die Polizei am Sonnabend mit. Sieben Anhänger beider Clubs konnte die Polizei in einer Kneipe in der Nähe festsetzen, nach Aufnahme der Personalien wurden sie entlassen. Die restlichen Hooligans sind derzeit flüchtig.

Zur Aufklärung des Landfriedensbruchs bittet die Polizei Zeugen, sich unter der Telefonnummer (0511) 109-3920 mit der Polizeiinspektion West in Verbindung zu setzen.

Zweite Schlägerei am Schützenplatz

Die Polizei Hannover überprüfte zudem 70 Anhänger von Hannover 96, die offenbar den Fanmarsch der Eintracht-Fans angreifen wollten - 40 davon setzten die Beamten auf dem Schützenplatz fest, 30 an der Ohestraße. An der Waterloostraße kam es zur Schlägerei zwischen den 96-Hooligans.

Fanmarsch verlief friedlich

Zuvor waren am Mittag rund 250 Fans von Eintracht Frankfurt vom Hauptbahnhof durch Hannovers Innenstadt zum Stadion gezogen. Der Fanmarsch, der von einem großen Polizeiaufgebot begleitet wurde, verlief friedlich.

man/jst

Kommentare
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Der Umbau des Landtags wirbelt am Wahlsonntag alles durcheinander – Politiker und Journalisten müssen deshalb durch die Stadt pendeln, wenn sie in den Fernsehsendern Interviews geben wollen.

Bernd Haase 17.10.2017

Es ist endlich ein goldener Oktobertag, knapp 20 Grad Celsius bei strahlendem Sonnenschein – und die Mitarbeiter von aha bereiten sich mit einem speziellen Winterdiensttraining auf die kalten Jahreszeit vor.

14.10.2017

Fanmarsch vor dem Spiel gegen Hannover 96: Rund 250 Fans von Eintracht Frankfurt sind am Sonnabendmittag vom Hauptbahnhof durch Hannovers Innenstadt zum Stadion gezogen. Der Fanmarsch, der von einem großen Polizeiaufgebot begleitet wurde, verlief friedlich. 

14.10.2017