Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Ex-Häftling akzeptiert Wohnungskündigung während Gefängnisaufenthalt
Nachrichten Hannover Ex-Häftling akzeptiert Wohnungskündigung während Gefängnisaufenthalt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:39 28.08.2019
Vater und Tochter fehlten vor drei Wochen bei der Verhandlung im Amtsgericht – und müssen in dieser Sache auch nicht mehr erscheinen. Quelle: Michael Zgoll
Anzeige
Hannover

Ein Ex-Häftling, der seine 21-jährige Tochter aus seiner früheren Wohnung in Linden-Mitte herausklagen wollte, macht einen Rückzieher. Er stimmte einem vor drei Wochen am Amtsgericht vereinbarten Vergleich zu. Damit akzeptiert der Kläger die von seinem Vermieter im vergangenen Winter ausgesprochene Kündigung; das wiederum bedeutet, dass die Tochter nun ganz sicher in der 54 Quadratmeter großen Wohnung bleiben darf.

Kläger saß im Gefängnis

Der alkoholkranke Kläger, der schon häufig mit dem Gesetz in Konflikt geriet – vor allem wegen Ladendiebstählen – und der in der hannoverschen Obdachlosenszene kein Unbekannter ist, hatte die Kündigung während eines Gefängnisaufenthalts in Sehnde kassiert. Dabei hatte er seinen Vermieter über Monate im Ungewissen gelassen, wo er überhaupt abgeblieben war; schlussendlich hinterließ er dem Senior eine vollkommen heruntergewirtschaftete Wohnung.

Im Januar 2019 schloss der Wohnungseigentümer mit der Tochter des Häftlings einen neuen Mietvertrag ab – was dieser nach seiner Entlassung im März nicht hinnehmen wollte.

Zivilrichterin Dagmar Frost hatte den Kläger in der Sitzung vor drei Wochen gewarnt: Sollte sich herausstellen, dass eine von ihm im Zusammenhang mit dem Mietstreit abgegebene eidesstattliche Versicherung falsch sei, riskiere er strafrechtliche Ermittlungen und eine Beendigung der Prozesskostenhilfe. Das könnte den Ex-Häftling, der gegen seinen früheren Vermieter bereits mehrere Verfahren angestrengt hat, in diesem Fall zu einem Rückzieher bewogen haben.

Lesen Sie auch:

Ex-Häftling will in seine alte Wohnung zurück – und verklagt den Vermieter

Von Michael Zgoll

Ein Buch mit 57 ganz persönlichen Kurzgeschichten wird am 1. September im Freizeitheim Döhren vorgestellt. Die Beiträge stammen von Menschen aller Altersstufen und aus verschiedenen Kulturkreisen. Die Buchpräsentation übernehmen Mitglieder des Salon Herbert Royal.

28.08.2019
Hannover Die Diskussionsreihe „ÜberMorgen“ wird fortgesetzt - Wie viel Gesundheit können wir uns leisten?

HAZ und Sparkasse widmen sich in der Reihe „ÜberMorgen“ dem Thema bezahlbare Gesundheit – diskutieren Sie mit!

28.08.2019

Die Stadt Hannover zahlt seit Jahren sogenannte Leistungsprämien an Tausende städtische Mitarbeiter aus. Das Rechnungsprüfungsamt hält das für rechtswidrig, Arbeitnehmervertreter widersprechen. Am Mittag hat die Stadt sich erklärt.

28.08.2019