Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Nach Unfall: A2 bei Bad Nenndorf wieder frei
Nachrichten Hannover Nach Unfall: A2 bei Bad Nenndorf wieder frei
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:29 29.05.2019
Nach dem Unfall am Montag muss die Autobahn 2 zum Teil saniert werden. Quelle: Heidrich
Anzeige
Hannover

Autofahrer auf der Autobahn 2 in Richtung Berlin mussten nach dem schweren Verkehrsunfall am Montagmorgen bei Bad Nenndorf auch am Dienstagabend erneut mit Behinderungen rechnen. Am Mittwochmorgen ist die Strecke jetzt wieder frei.

Bei dem Unfall war ein Lastwagenfahrer lebensgefährlich verletzt worden und sein Lkw in Brand geraten. Weil durch das Feuer auch der Fahrbahnbelag beschädigt worden ist, muss am Abend der Asphalt saniert werden. Außerdem müssen die beschädigten Leitplanken erneuert werden. Zwischen Bad Nenndorf und Wunstorf-Kolenfeld stehen den ganzen Tag über nur zwei Fahrspuren zur Verfügung. Seit 18 Uhr wird es nun noch enger, dann passiert der gesamte Verkehr die Unfallstelle auf nur noch einer Spur.

Nach Angaben der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr ist der linke Überholstreifen durch den Lkw-Brand beschädigt worden und muss erneuert werden. Auch die Mittelschutzplanke ist an der Stelle defekt und muss saniert werden. Zudem sind Arbeiten an der Schilderbrücke notwendig, gegen die der Kühllaster gefahren war.

Verunglückter Lkw-Fahrer schwebt nicht mehr in Lebensgefahr

Inzwischen hat die Polizei den Fahrer des verunglückten Lastwagens identifiziert. Es handelt sich um einen 52 Jahre alten Fernfahrer. Unmittelbar nach dem Unfall konnte die Identität des Mannes nicht überprüft werden, weil zunächst keine Papiere gefunden werden konnten. Der Gesundheitszustand des Mannes hat sich deutlich gebessert. Nach Angaben der Polizei schwebt er nicht mehr in Lebensgefahr.

Lesen Sie mehr:

ADAC warnt vor langen Staus an Christi Himmelfahrt

Von Tobias Morchner

Zollfahnder und Mitarbeiter aller Kommunen in Niedersachsen sind drei Tage lang gemeinsam gegen Schwarzarbeiter und illegal Beschäftigte vorgegangen. Sie leiteten insgesamt 383 Verfahren ein – darunter auch gegen Betriebe in Hannover.

31.05.2019

Weil die Eigentümergemeinschaft weder sanieren noch verkaufen will, verfällt das älteste Bauernhaus Hannovers.

31.05.2019

Zwei Männer haben Ende März einen 30-Jährigen am Vahrenwalder Platz in Hannover überfallen. Die Räuber bedrohten ihr Opfer mit einer Schusswaffe und einem Messer. Sie ließen nur deshalb von ihm ab, weil der Mann keine Wertsachen bei sich hatte. Die Polizei sucht mit Phantombildern nach ihnen.

28.05.2019