Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Droht Hannover im Sommer ein Verkehrskollaps?
Nachrichten Hannover Droht Hannover im Sommer ein Verkehrskollaps?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 26.05.2019
In der Ferienzeit wird es eng auf der A7. Quelle: Axel Heimken, dpa
Hannover

Eine gesperrte ICE-Trasse in Richtung Süden, eine Großbaustelle auf der A7 Richtung Norden, eine andere Großbaustelle auf der Autobahn 7 in Richtung Süden – für viele Urlauber könnte der Start in die Sommerferien in diesem Jahr zur Geduldsprobe werden.

Nur noch zwei Fahrstreifen auf der A7

Im vergangenen Jahr wurde die A7 zwischen dem Dreieck Mellendorf und Schwarmstedt in Richtung Hamburg vollständig saniert, in diesem Sommer startet die Grundsanierung der Fahrbahn in Richtung Hannover zwischen der Anschlussstelle Berkhof und dem Autobahndreieck Hannover-Nord. In Fahrtrichtung Hannover soll die Zahl der Fahrstreifen schon am Wochenende (25. Mai) im Bereich der Anschlussstelle Mellendorf von drei auf zwei Spuren reduziert werden. In Fahrtrichtung Hamburg bleibt es während der vorbereitenden Maßnahmen bei drei Fahrstreifen. Ab Ende Juni, als kurz vor Beginn der Sommerferien, wird der Verkehr dann auf die Richtungsfahrbahn Hamburg umgeleitet, sodass es auch dort zu Staus kommen dürfte. Die Grunderneuerung wird voraussichtlich Mitte Februar 2020 abgeschlossen.

Die Bewohner der Wedemark rechnen auch in diesem Jahr wieder mit zahlreichen Autofahrern, die sich einen Weg über die kleinen Straßen suchen, um den Staus auszuweichen, vor allem an den Wochenenden. Im vergangenen Jahr ist es dabei immer wieder zu gefährlichen Situationen gekommen.

Stauträchtig auch Richtung Süden

Stauträchtig ist auch die A7 in Richtung Süden. Kurz hinter Hildesheim muss eine Talbrücke erneuert werden, dort darf im Baustellenbereich nicht überholt werden. Schon jetzt kommt es in diesem Bereich während der Spitzenzeiten zu Staus. Aber es gibt auch vermehrt Unfälle, weil Autofahrer mit zu breiten Autos trotz Verbots Lastwagen überholen.

Weiter südlich kommt dann eine weitere Baustelle: Zwischen Seesen und Nörten-Hardenberg wird die A7 von drei auf vier Fahrstreifen erweitert. Die Baustelle ist knapp 30 Kilometer lang, in einigen Bereichen ist die Geschwindigkeit auf 60 Stundenkilometer begrenzt.

ICE-Trasse gesperrt

Die Deutsche Bahn saniert in diesem Sommer die ICE-Hochgeschwindigkeitsstrecke. Vom 11. Juni bis zum 14. Dezember wird darum die 89 Kilometer lange Trasse zwischen Hannover und Göttingen gesperrt. Damit ist die wichtige Nord-Süd-Verbindung zu den Hauptreisezeiten in den Sommer- und in den Herbstferien nicht befahrbar.

Alle Züge müssen in dieser Zeit den Umweg über die Leinetalstrecke fahren, das bedeutet Verzögerungen von 30 bis 45 Minuten. Die Grunderneuerung wird sich mit neuen Abfahrts -und Ankunftszeiten auch auf die Züge in Richtung Norden auswirken.

Von Mathias Klein

An 46 Orten in der ganzen Stadt kommen am morgigen Freitag Bewohner zum Klönen zusammen. Erstmals wurde 1999 in Paris ein „Fest der Nachbarn“ gefeiert, vier Jahre später wurde aus dieser Keimzelle der Europäische Nachbarschaftstag entwickelt.

26.05.2019

Die AfD Hannover ruft in einem Flyer alle Hannoveraner auf, am Tag der Europawahl die Auszählung der Stimmen in den Wahllokalen zu kontrollieren. Man solle darauf achten, heißt es, dass keine Stimmzettel verschwinden. Kritik kommt von SPD und CDU. Damit diskreditiere die AfD alle ehrenamtlichen Wahlhelfer. In Hannover sind am Sonntag, 26. Mai, 3900 Helfer im Einsatz.

26.05.2019

Den Geschäftsleuten rund um den Vahrenwalder Platz bereitet die wachsende Zahl von Drogenhändlern in der Gegend zunehmend Probleme. Die Dealer sind so skrupellos, dass sie ihren Geschäften auch am helllichten Tag nachgehen – vor den Augen von Kindern und Jugendlichen. Die Polizei findet offenbar kaum Rezepte gegen die Dominanz der Dealer.

26.05.2019