Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Verdacht auf Brandstiftung: Feuer in ehemaliger Bundeswehrkaserne
Nachrichten Hannover Verdacht auf Brandstiftung: Feuer in ehemaliger Bundeswehrkaserne
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:37 15.04.2018
In einem Gebäude einer ehemaligen Bundeswehrkaserne in Bothfeld ist am Sonnabend offenbar ein Feuer gelegt worden. Quelle: Archiv/Symbolbild
Anzeige
Bothfeld

 Am späten Sonnabend ist in einem leer stehenden Gebäude auf einem ehemaligen Kasernengelände der Bundeswehr ein Feuer ausgebrochen. Das teilte die Polizei am Sonntagvormittag mit. Eine 31-jährige Anwohnerin hatte gegen 20.15 Uhr Rauch über dem Gelände an der General-Wever-Straße gesehen und die Rettungskräfte alarmiert. Vor Ort stellte sich heraus, dass das Erdgeschoss eines leer stehenden Kasernentraktes in Flammen stand. Das Feuer konnte jedoch zügig unter Kontrolle gebracht werden.

Die Kriminalpolizei schließt nach aktuellem Stand einen technischen Defekt aus und ermittelt nun wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung. Der entstandene Schaden konnte laut Mitteilung am Sonntag noch nicht beziffert werden.

Die Beamten suchen nach Zeugen, die Hinweise geben können. Sie sollen sich bitte unter der Telefonnummer (0511) 109-5555 beim Kriminaldauerdienst Hannover melden.

Von jos/r.

Hannover Kestner Gesellschaft - Essen für die Digitalisierung

120 Gäste kommen zum traditionellen Diner in die Kestner Gesellschaft. Mit dem Spendenaufruf will das Museum seine Ausstellungen besser im Internet verbreiten. 

17.04.2018

Die neue Skatehalle Gleis D startet voraussichtlich im Herbst. Sonnabend hat der Betreiberverein das Gelände der Öffentlichkeit vorgestellt.

17.04.2018

Weil der jüngste Warnstreik in die Zeit der schriftlichen Abiturprüfungen fiel, macht die Junge Union Hannover bei Facebook Stimmung gegen Verdi. Statt Zustimmung erntet sie allerdings einen Shitstorm. 

16.04.2018