Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Bürgerstiftung fördert mehr soziale Projekte
Nachrichten Hannover Bürgerstiftung fördert mehr soziale Projekte
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:38 28.05.2019
Die Bürgerstiftung stellt ihren Jahresbericht vor: Regine Kevekordes, Rüdiger Garbs, Helga Weber, Dorothea Jäger. Quelle: Samantha Franson
Hannover

Ehrenamtliche Besuchsdienste in Pflegeeinrichtungen, ein interkultureller Mittagstisch für Senioren, Kinder im Nadu-Kinderhaus im Sahlkamp oder Musiktherapie für Frühchen: Die Bürgerstiftung Hannover hat im vergangenen Jahr knapp 200 Projekte aus den Bereichen Kinder- und Jugendarbeit, Senioren, Medizin sowie Kunst und Kultur mit Fördermitteln unterstützt. Die Stiftung hat jetzt ihren Jahresbericht für 2018 vorgelegt und zieht eine positive Bilanz. „Wir haben im vergangenen Jahr weitaus mehr Projekte fördern können“, sagt Vorstandsvorsitzende Dorothea Jäger. Die bisherige Fördersumme habe sich von bisher rund 500.000 Euro auf 930.000 Euro nahezu verdoppelt. „Der starke Anstieg beruht allerdings auch auf einem internen Sondereffekt.“

Auf der Suche nach neuen Paten

Jäger sowie Finanz-Vorstand Rüdiger Garbs betonten, dass für eine erfolgreiche Projektarbeit auch künftig intensive Fundraising-Anstrengungen nötig seien, Spenden seien weiterhin unverzichtbar. Das Kapital der Bürgerstiftung ist 2018 um 279.000 Euro auf 7,7 Millionen Euro angestiegen, das Spendenaufkommen betrug 271.000 Euro – im Vergleich zu 429.000 Euro im Vorjahr. „Ziel ist weiterhin, neue Paten zu gewinnen, um spannende und wichtige Projekte zu fördern“, so Garbs. Helga Weber, die für die Bürgerstiftung die Projekte koordiniert, erklärte, dass die Förderungen im vergangenen Jahr gleichmäßiger auf die einzelnen Stiftungszwecke verteilt worden seien. Schwerpunkte blieben aber die Unterstützung von Senioren sowie Kindern und Jugendlichen. „Dank der Spendenaktion Brotkörbchen, an der sich viele hannoversche Gastronomen beteiligen, hat das Nadu-Kinderhaus für die kommenden drei Jahre eine Spendenzusage für jeweils 3000 Euro erhalten“, sagt Weber.

Neben den Projekten liegt der Stiftung der Bürgerkontakt am Herzen. „Wir wollen Hannoveraner gewinnen, aber auch den persönlichen Kontakt zu Stiftern und Spendern halten“, erklärt Jäger. Bürgernähe und Vertrauen seien ein zentrales Anliegen, die Stifter hinterließen schließlich Spuren. „Die Spender sollen wissen, dass ihre Wünsche bei uns in guten Händen sind“, sagt Regina Kevekordes, Vorstand im Bereich Stiftungsentwicklung. Die Bürgerstiftung biete regelmäßig eine kostenlose juristische Beratung zu Erbrecht und Testamentsgestaltung an. „Die Überlegung, per Testament Gutes zu tun, ist auch häufig Thema bei den Gesprächen mit potenziellen Spendern“, so Kevekordes.

Die Bürgerstiftung Hannover setzt ihre Fördermittel gezielt ein, um langfristig wirkende Kinder- und Jugendprojekte zu initiieren, Familien und Senioren im Alltag zu helfen, gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen zu ermöglichen und Hilfe zur Selbsthilfe anzustoßen. Seit ihrer Gründung vor 22 Jahren sind mehr als 4,9 Millionen Euro in die Förderung von rund 1100 Projekten geflossen.

Von Susanna Bauch

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Die CDU im Bezirksrat Mitte fordert die Stadt Hannover auf, einen Verleih von Elektrorollern auf die Beine zu stellen. Dabei soll es feste Stationen für Entleihe und Abgabe der Fahrzeuge geben. Die Stadtverwaltung ist derweil im Gespräch mit Anbietern von E-Rollern.

31.05.2019

Die Region warf dem Wursthersteller wegen des Hinweises „Ohne Nitritpökelsalz“ eine Irreführung der Verbraucher vor – musste jetzt aber einen Vergleich schlucken. Das Verwaltungsgericht sieht die Kunden nicht getäuscht.

31.05.2019

Die A2 hat bei dem schweren Unfall am Montag in Bad Nenndorf offenbar größeren Schaden genommen als bislang bekannt. Die Strecke musste am Dienstagabend saniert werden. Staus waren die Folge. Am Mittwoch ist die Strecke wieder frei.

29.05.2019