Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Unbekannte werfen Abfälle auf Osterfeuer
Nachrichten Hannover Unbekannte werfen Abfälle auf Osterfeuer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:23 24.04.2019
4000 Menschen kamen in diesem Jahr bei bestem Wetter zum Osterfeuer der SPD auf der Bult. Quelle: Moritz Frankenberg
Bult

Rund 4000 Menschen waren am Karsonnabend zum traditionellen Osterfeuer der SPD Südstadt-Bult gekommen, und die Besucher erlebten wegen der Trockenheit ein Osterfeuer, das besonders schnell abgebrannt ist. Was kaum einer der Besucher weiß: Immer wieder versuchen Unbekannte Materialen auf dem Haufen abzulegen, die nicht verbrannt werden dürfen.

Paletten und behandeltes Holz auf Haufen geworfen

Wie der Vorsitzende des SPD-Ortsvereins Südstadt-Bult, Frank Straßburger, bestätigt, wird jedes Jahr Material auf den Vorbereitungshaufen des Osterfeuern geworfen, das nicht verbrannt werden darf. Dazu gehörten Paletten, frisch geschnittene Äste mit Blättern und sogar behandeltes Holz zum Beispiel von Gartenzäunen. Sogar am Sonnabend, wenn die Helfer das Holz auf den eigentlichen Feuerhaufen umschichten, würden Unbekannte kurze unbeaufsichtigte Phasen nutzen, um Abfall loszuwerden.

Abfälle auf Wertstoffhof gebracht

Wie auch in den vergangenen Tagen haben die SPD-Mitglieder einen Teil der Abfälle noch am Sonnabend auf den Wertstoffhof gebracht, berichtet Straßburger. Der Rest soll in den kommenden Tagen entsorgt werden.

Von Mathias Klein

Kommentare 0 Nutzungsbedingungen
Die Debatte geht am Morgen weiter
Die Kommentarfunktion ist zwischen 23:00 und 06:00 Uhr nicht aktiv – denn wir wollen eine gute Moderation der Beiträge gewährleisten.
Wir freuen uns am Morgen über Ihre konstruktiven Beiträge zum Thema!

Noch gibt es für fast alle Termine ausreichend Karten: Die Hannover Veranstaltungs GmbH hat das Programm für den Internationalen Feuerwerkswettbewerb vorgestellt.

27.04.2019

Hannovers Oberbürgermeister Stefan Schostok ist in der Rathausaffäre wegen schwerer Untreue angeklagt worden. Wie es dazu kam und was nun folgt haben wir in fünf kurzen Absätzen zusammengefasst.

27.04.2019

Seit Oktober 2017 hält eine Affäre um rechtswidrige Gehaltszahlungen das Rathaus und die Stadtpolitik in Hannover in Atem. Die HAZ erklärt den Ablauf der Ereignisse.

30.04.2019