Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Bundespolizei nimmt Taschendieb im Hauptbahnhof Hannover fest
Nachrichten Hannover Bundespolizei nimmt Taschendieb im Hauptbahnhof Hannover fest
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
Jetzt kostenlos Testen Zur Anmeldung
15:11 15.05.2020
Einer der beiden Taschendiebe verwickelte die 56-Jährige auf dem Bahnsteig in ein Gespräch, sein Komplize erbeutete währenddessen den Rucksack der Frau. Quelle: Patrick Seeger/dpa
Anzeige
Hannover

Zwei Taschendiebe haben am frühen Donnerstagmorgen eine Frau im Hauptbahnhof Hannover bestohlen. Einer der beiden lenkte das Opfer ab, während der zweite nach ihrem Rucksack griff. Immerhin ein Verdächtiger konnte kurze Zeit später von der Bundespolizei gefasst werden. Sein Komplize ist ebenfalls bekannt.

Der Vorfall ereignete sich gegen 6.30 Uhr am Bahnsteig von Gleis 14. Der eine Dieb verwickelte die 56-jährige Hannoveranerin, der zweite griff dann heimlich nach dem Rucksack und verschwand hinter einer Mauer. Als die Frau Anzeige erstattete, sichteten die Beamten umgehend die Aufnahmen der Videokameras. „Sie konnten sowohl den Tatablauf als auch die Verdächtigen ermitteln“, sagt Bundespolizeisprecher Detlef Lenger.

Anzeige

Spur des zweiten Diebs führt nach Dresden

Kurz darauf erkannten die Beamten einen der Diebe im Hauptbahnhof wieder. „Trotz Mundschutz“, sagt Lenger. Bei der Durchsuchung fanden sie den Hausausweis einer Ausländereinrichtung in Dresden. Die Bundespolizisten zeigten die Videos ihren sächsischen Kollegen, diese identifizierten ihn daraufhin als mutmaßlichen Komplizen des festgenommenen 22-Jährigen. Allerdings konnte der Verdächtige bislang nicht gefasst werden. Auch vom Rucksack fehlt jede Spur, der Schaden beträgt laut Opfer 280 Euro.

Frau verstößt gegen Bewährungsauflagen: Festnahme

Doch es war nicht die einzige Festnahme am Donnerstag: Die Bundespolizisten ertappten im Hauptbahnhof auch eine 35-Jährige, gegen die ein Sicherungshaftbefehl vorlag. Außerdem suchte die Staatsanwaltschaft Hannover zur Aufenthaltsermittlung nach der Frau. Sie hatte nach einer Verurteilung wegen bewaffneten Diebstahls und Körperverletzung mehrfach gegen ihre Bewährungsauflagen verstoßen. Bei der Festnahme hatte die 35-Jährige zudem Kokain bei sich, es war in einer Taschenlampe versteckt. Die Frau kam in die Justizvollzugsanstalt Hildesheim.

Alle aktuellen Polizeimeldungen

Die aktuellsten Polizeinachrichten aus Hannover lesen Sie hier in unserem Ticker.

Von Peer Hellerling

Anzeige