Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Am Sonnabend drohen Verkehrsbehinderungen in der City
Nachrichten Hannover Am Sonnabend drohen Verkehrsbehinderungen in der City
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
15:51 05.04.2019
Mehr als 200 Bullis und zwischen 3- bis 5000 Demonstranten gegen die Urheberrechtsreform werden am Sonnabend in Hannover erwartet.
Mehr als 200 Bullis und zwischen 3- bis 5000 Demonstranten gegen die Urheberrechtsreform werden am Sonnabend in Hannover erwartet. Quelle: Symbol
Anzeige
Hannover

Besucher der Innenstadt müssen am Sonnabend mit erheblichen Verkehrsbehinderungen rechnen. Wegen zahlreicher Demonstrationen, darunter zwei Groß-Veranstaltungen, rät die Polizei, öffentliche Verkehrsmittel zu nutzen.

Ab 12 Uhr treffen sich mehr als 200 Bulli-Besitzer auf dem Schützenplatz. Sie wollen gegen die drohenden Dieselfahrverbote protestieren. Vom Schützenplatz starten sie zu einer Rundfahrt durch Hannovers Innenstadt. Die Strecke führt am Maschsee vorbei über den Altenbekener Damm in die Südstadt, von dort in Richtung Raschplatz und dann über die Goseriede und den Friederikenplatz zurück zum Schützenplatz. Dort ist eine Abschlusskundgebung geplant.

Nahezu zeitgleich, ab 12. 30 Uhr versammeln sich 3- 5000 Demonstranten auf dem Opernplatz. Unter dem Motto „Save the Internet“ wollen die gegen die Reform des Urheberrechts durch das Europäische Parlament protestieren. Sie ziehen vom Opernplatz durch die Innenstadt, über den Ernst-August-Platz, den Steintorplatz, die Osterstraße und die Georgstraße zurück zum Opernplatz. Dort ist ab 16 Uhr eine Abschlusskundgebung geplant.

Nach Angaben der Polizei muss wegen der beiden Veranstaltungen zwischen 12 und 16 Uhr mit erheblichen Verkehrsbehinderungen und zeitweisen Straßensperrungen gerechnet werden. Zudem wird es vor dem Neuen Rathaus eng, denn dort laufen die Aufbauarbeiten für den Marathon am Sonntag.

Im Bereich der Nordstadt und Linden-Mitte ist am Sonnabend ab 13 Uhr mit Behinderungen zu rechnen. An der Christuskirche treffen sich zum Thema „Mietwahnsinn stoppen“ zahlreiche Fahrradfahrer, um gegen die angespannte Lage auf dem hannoverschen Wohnungsmarkt zu protestieren. Von dort wollen die Teilnehmer mehrere Gebäude und Objekte abfahren, die aus Sich der Organisatoren der Gentrifizierung zum Opfer gefallen sind. Die Demonstration endet mit mehreren Redebeiträgen auf dem Küchengartenplatz.

Wer am Sonnabend nicht unbedingt dringende Besorgungen in der Innenstadt erledigen muss, sollte besser die City meiden. Das Wetter lädt zu einigen alternativen Aktivitäten ein. Denn der Region Hannover steht ein warmes und sonniges Wochenende bevor. Die Meteorologen erwarten am Sonnabend und am Sonntag Sonnenschein, nur ab und zu könnten ein paar Wolken die Sonne verdecken. Die Temperaturen steigen an beiden Tagen auf bis zu 21 Grad.

Von Tobias Morchner und Mathias Klein