Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Wie viel Gesundheit können wir uns in Zukunft leisten?
Nachrichten Hannover Wie viel Gesundheit können wir uns in Zukunft leisten?
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:53 09.08.2019
Kraftakt Pflege: Bei der Reihe „ÜberMorgen“ geht es um bezahlbare Gesundheit und den Personalnotstand im Pflegebereich. Quelle: dpa
Hannover

Wie kann der Personalnotstadt im Pflegebereich beendet werden? Wer ist schuld an der Kostenexplosion im Gesundheitswesen? Wer zahlt künftig, wenn Menschen eine Krankheit durch ungesundes Verhalten selbst verursachen? Was können wir von anderen Ländern lernen? Können wir uns Hightech- und Alltagsversorgung leisten? Diese Fragen stellen sich in Hannover nicht nur Ärzte, Pflegekräfte und Patienten. Es sind Fragen, die für grundlegende Funktionen einer Gesellschaft immens wichtig sind. Fragen, deren Antworten für die Lebensqualität vor Ort entscheidend sind.

Die HAZ und die Sparkasse Hannover wollen diesen Fragen in den kommenden Monaten nachgehen. Dafür werden die Veranstaltungsreihe und die Ideen- und Diskussionsplattform „ÜberMorgen“ fortgesetzt. In Stadt und Umland wird es Foren geben, die von aktuellen redaktionellen Debattenbeiträgen auf einer Multimedia-Seite im Internet (www.uebermorgen.haz.de) und in der HAZ ergänzt werden.

Quelle: MMA

Im vergangenen Jahr ging es beim Projekt „ÜberMorgen“ unter anderem um Urbanisierung, die Entwicklung des ländlichen Raumes und die erfolgreiche Vermittlung von Bildung. In diesem Jahr wird es um die Kosten im deutschen Gesundheitssystem gehen. Pro Jahr summieren sich die Rechnungen für die Behandlung von Krankheiten, Prävention, Rehabilitation und Pflege laut Statistischem Bundesamt auf 338 Milliarden Euro. Das deutsche Gesundheitssystem wird immer teurer, doch die Ergebnisse der Behandlungen werden im internationalen Vergleich nicht besser. Die Gesellschaft altert, Medizin wird immer aufwendiger: So kann das System auf Dauer nicht bestehen

Olympiasieger diskutiert mit Klinikum-Direktorin

Quelle: MMA

Zur „ÜberMorgen“-Auftaktveranstaltung am Dienstag, 27. August, sind entsprechend renommierte Experten zu Gast. Nach einer Einleitung von HAZ-Chefredakteur Hendrik Brandt und dem Vorstandsvorsitzenden der Sparkasse Hannover, Dr. Heinrich Jagau, übernimmt Dr. Hajo Schumacher die Moderation. Der Publizist und Hobbyläufer begrüßt Heike Kielhorn-Schönermark, Beraterin von Pharmaunternehmen und Krankenkassen, den ehemaligen KKH-Chef und heutigen Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Integrierte Versorgung im Gesundheitswesen, Ingo Kailuweit, die Geschäftsführerin des Klinikums Region Hannover, Barbara Schulte, die Direktorin des Instituts für Gesundheitsökonomie an der Leibniz-Universität Hannover, Prof. Dr. Annika Herr, und den Weltmeister und Olympiasieger im Gewichtheben, Matthias Steiner.

Zehnmal zwei Tickets zu gewinnen

Die Veranstaltungsreihe „ÜberMorgen“ bietet ein etabliertes Gesprächsforum in Hannover und dem Umland. Beim Auftakt am Dienstag, 27. August, in der Historischen Turnhalle im Turn-Klubb zu Hannover an der Maschstraße 16 geht es um die alternde Gesellschaft, aufwendige Behandlungsstrategien und ein bezahlbares Gesundheitssystem. Es handelt sich bei der Diskussionsrunde um eine geschlossene Veranstaltung, für die es keine Karten zu kaufen gibt. Die HAZ verlost exklusiv zehnmal zwei Tickets dafür. Um zu gewinnen, schreiben Sie einfach bis einschließlich Freitag, 16. August, eine E-Mail mit dem Stichwort „Übermorgen 27.8.“ an hannover@haz.de und geben Sie dabei unbedingt Ihre Kontaktdaten an. Die Redaktion benötigt Vor- und Zunamen, auch von der Begleitperson. Die Gewinner werden rechtzeitig von der Redaktion per E-Mail informiert. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wir wünschen viel Glück.

Auftakt beim TKH

An die Auftaktveranstaltung in der Historischen Turnhalle des Turn-Klubb zu Hannover an der Maschstraße 16 schließen sich vier weitere Termine an. So kommen weitere Experten für Gesundheit und Gesundheitspolitik zum Amtshof in Burgwedel (3. September), ins Clinical Research Center in Hannover (5. September), ins Kulturzentrum Bauhof in Hemmingen (10. September) und ins Schulzentrum I in Garbsen (12. September). Die HAZ-Redaktion verlost auch Karten für alle Veranstaltungen (siehe nebenstehenden Text).

Das Archiv der Ideen

Die Foren sind aber nur ein Teil der „ÜberMorgen“-Reihe. Digital und in der Zeitung bietet die HAZ von nun an verstärkt Themen, die sich um Gesundheit und Gesundheitspolitik drehen. Die Artikel werden grafisch aufgearbeitet. So entsteht auf der „ÜberMorgen“-Seite im Internet unter www.uebermorgen.haz.de ein Archiv der Ideen, das ständig wächst.

Von Jan Sedelies

Entspannt feierten 3000 Besucher auf dem Fährmannsfest am Freitagabend den Auftakt des diesjährigen Musikspektakels an der Ihme in Hannover. Headliner des Abends: Die Band Kettcar. Sonnabend und Sonntag geht das Programm weiter.

10.08.2019
Führungswechsel im ehrenamtlichen Vorstand - Johanniter verabschieden Hermann Fraatz mit Ehrenabzeichen

Wechsel im Vorstand: Der Johanniter-Regionalverband Niedersachsen Mitte hat Hermann Fraatz nach fast 20 Jahren ehrenamtlicher Arbeit aus dem Vorstand verabschiedet. Sein Nachfolger ist Walter Busse.

09.08.2019
Hannover Verkehrsunfall in Hannover-Oststadt - Von Auto erfasst: Pedelecfahrer wird schwer verletzt

Ein 76-Jähriger hat auf der Celler Straße in Hannover-Oststadt mit seinem Auto beim Abbiegen einen Fahrradfahrer erfasst. Das 67-jährige Opfer stürzte von seinem Elektrorad und zog sich dabei schwere Verletzungen zu.

09.08.2019