Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Lüttje Lage: Punkte, Panik und Papiersäcke
Nachrichten Hannover Lüttje Lage: Punkte, Panik und Papiersäcke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
14:47 24.07.2019
Andreas Zimmer Quelle: HAZ
Anzeige

Falls es zurzeit in der Region Hannover zu einem Engpass an blauen Wertstoffsäcken für die Papierentsorgung kommen sollte, dann liegt das an mir, und ich bitte das zu entschuldigen. Doch ein Supermarkt machte ein verlockendes Angebot.

Bonusprogramm im Supermarkt lockte

Erreicht man eine bestimmte Summe, gibt es dort im Bonusprogramm viele Sonderpunkte und gewissermaßen einen 10-Euro-Gutschein für den nächsten Einkauf. Da würde selbst Dagobert Duck seinen Geldspeicher verlassen und shoppen gehen. Ich hatte ohnehin viel einzukaufen, da kam die Offerte wie gelegen. Ich schätze den Inhalt des gut gefüllten Einkaufswagens grob ab – müsste ungefähr passen, dachte ich. War aber nicht so: An der Kasse stellte sich heraus, dass noch 6,31 Euro fehlen, um auf die erforderliche Summe zu kommen.

Mist! Hinter mir war eine Schlange, blitzschnell musste eine Entscheidung her. Nichts weiter tun, zahlen und ohne Bonus nach Hause gehen? Doof! Oder fix etwas aus erreichbarer Nähe greifen und die Summe voll machen? Auch doof! Mein Blick streifte über die Regale: Schokoriegel, Kaugummi, Flachmänner – einzeln alles überteuert. Ich wollte doch was sparen. Die Kunden hinter mir begannen unruhig zu werden.

Ein Fall fürs Museum

Da sah ich die Papiersackrollen im Regal. Super, Papiersäcke kann man immer brauchen. Ich schnappte gleich zehn Rollen à 20 Säcke und legte sie aufs Band. „Wirklich alle?“, fragte die staunende Verkäuferin. Ja, antwortete ich verschämt und begann zu schwitzen, denn einige Kunden hinter mir räusperten sich schon. Als ich die letzte Papierrolle vom Förderband in den Einkaufswagen legte, dachte ich, wenn ich die anbreche, ist das digitale Zeitalter vermutlich so weit fortgeschritten, dass es weder Papier noch Papiersäcke gibt – und ich spende dann die Rolle für eine Ausstellung im Historischen Museum in Hannover. „Papiersackrolle, blau, Zweckverband Abfallwirtschaft Region Hannover (Aha), 2019, Schenkung“ steht dann auf dem kleinen Schild, und ich stolz davor...

Ich habe die Sonderpunkte übrigens nicht gutgeschrieben bekommen, wie ich dem Kassenzettel entnehmen konnte. An der Servicekasse des Marktes versuchten eine Mitarbeiterin und ich das knifflige Rätsel noch am Abend des Einkaufs zu lösen. Nach einiger Zeit hatten wir‘s: Ich hatte Kaffee von einer Rösterei gekauft, die nicht zum Sonderpunkteprogramm gehörte. Damit war ich unter die erforderliche Summe gerutscht. Hätte ich doch nur 20 Rollen Papiersäcke gekauft. Braucht man immer!

Lüttje Lage: Hier finden Sie weitere lustige Texte aus unserer Serie

Von Andreas Zimmer

Der Aufbau für das Maschseefest in Hannover hat längst begonnen, doch jetzt laufen Kunstexperten Sturm. Der Grund: Einige Stände verdecken die Skulpturen am Ufer des Sees. Insbesondere das „Menschenpaar“ böte einen grotesken Anblick, heißt es in der Kritik, denn es steht direkt in einem Lokal – nackt und kopflos.

25.07.2019

Der 43-Jährige, der nach einem tödlichen Trinkgelage in Hannover mit 6,55 Promille in ein Krankenhaus eingeliefert wurde, hat sich selbst wieder entlassen. Der Mann verließ die Klinik bereits nach einigen Stunden. Die Obduktion des Leichnams eines 44-jährigen Obdachlosen ist inzwischen abgeschlossen.

24.07.2019

Raubüberfall in Hannover-Nordstadt: Zwei bislang unbekannte Männer haben am Lodyweg nahe der Sport-Universität einen 24-Jährigen überfallen und dabei einen Rucksack erbeutet.

24.07.2019