Menü
Göttinger Tageblatt / Eichsfelder Tageblatt | Ihre Zeitung aus Göttingen
Anmelden
Hannover Keiner versteht die Zweifel der SPD an Schmidt
Nachrichten Hannover Keiner versteht die Zweifel der SPD an Schmidt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
12:00 02.06.2016
Die SPD Hannover zögert, eine Straße nach Altkanzler Helmut Schmidt zu benennen. Das Netz reagiert mit Unverständnis. Quelle: Marcus Brandt/dpa
Anzeige
Hannover

"Ohne Worte" finden viele Nutzer auf Facebook die Diskussion. Schmidt habe sein ganzes Leben seinem Vaterland gedient. Man hätte seine Rolle im Zweiten Weltkrieg prüfen sollen, bevor er zum Bundeskanzler gewählt wurde. Das sei jetzt zu spät. Dass die SPD diese Frage jetzt stelle "ergibt keinen Sinn". Andere Kommentare werfen Hannovers Politikern eine "übertriebene NS-Phobie" vor. Helmut Schmidt sei ein bedeutender Politiker gewesen, dem Deutschland einiges zu verdanken habe. Einige Nutzer gehen sogar so weit, ihn als "der besten Politiker" zu bezeichnen, den die Sozialdemokraten je hatten. "Jeder hat das Recht, Fehler später einzugestehen und aus ihnen zu lernen. Und ohne seine Rolle als Wehrmachtsoffizier wäre er niemals zur SPD gekommen. Als Kriegsgefangener wurde er zum Sozialdemokraten", so ein Facebook-Kommentar. Die Politiker sollten vorsichtiger mit ihren Urteilen sein.

SPD-Bezirksbürgermeister Lothar Pollähne hatte die Bedenken geäußert, dass Altkanzler Helmut Schmidt Zeit seines Lebens Nachfragen zu seiner Zeit als Wehrmachtsoffizier unbeantwortet gelassen hatte. Auch SPD-Ratsfraktionschefin Christine Kastning zeigt sich eher abwartend: „Bevor man eine Straße nach ihm benennt, muss man sich mit der Persönlichkeit auseinandersetzen, es wird eine wissenschaftliche Diskussion stattfinden.“

Anzeige

ton

Hannover Neues Prostitutionsschutzgesetz - Sexarbeiterinnen fürchten um Anonymität
Jutta Rinas 04.06.2016